Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Kritik an Biermarken-Bindung beim Eilenburger Stadtfest
Region Eilenburg Kritik an Biermarken-Bindung beim Eilenburger Stadtfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 02.07.2018
Das Entenrennen war einer der Programmpunkte zum Stadtfest. Quelle: llka Fischer
Anzeige
Eilenburg

In den nächsten Wochen erwartet die Stadtverwaltung Eilenburg eine Aussage der Partner des Stadtfestes, ob sie 2019 wieder dabei sind oder nicht. Neben der Cottbusser Veranstaltungsagentur Coex, die langfristig einen Vertrag hat, gab es mit dem Ratskeller Eilenburg und Sandro Mager zwei neue Beteiligte, die sich um die Bereiche Marktplatz und Hauptbühne beziehungsweise Leipziger Straße/Pub bemühten. Das sagte Heiko Leihe vom Oberbürgermeister-Bereich jetzt auf einer Veranstaltung, zu der der Tourismus- und Gewerbeverein unter dem Schlagwort: „Nach dem Stadtfest ist vor dem Stadtfest“ eingeladen hatte. Die Entscheidung für eine weitere Kooperation sei auch für ihn wichtig, machte Sandro Mager deutlich, um rechtzeitig Partner binden zu können. Die Bereitschaft, weiterzumachen, ist aber offenbar da.

Gedankenaustausch zum Stadtfest

Alles in allem, so war an diesem Abend zu vernehmen, passte es. Dass es den einen oder anderen Diskussionspunkt gab, wurde deutlich, als Moderator Uwe Eidner Stichworte wie Organisation, Inhalt, Konzept, Standplatzvergabe, Programm und weiteres als Diskussionspunkte in den Fokus stellte. Die Frage der Biermarken-Bindung beim Ausschank sah beispielsweise Matthias Teuber von der Tierpark-Gaststätte kritisch. Antje Bieligk vom Fährhaus Gruna, seit Jahren mit einem Grill vertreten, verlor im Zuge des Betreiber-Wechsels ihren Stammplatz auf dem Markt, war im Unklaren, wann sie sich wo hätte bewerben müssen. Auch die Häufung der DJ-Programmpunkte wurde hinterfragt, die Tatsache, dass die ältere Generation musikmäßig diesmal etwas hintenan stand, bemerkt. Auch die Sperrung der Straße zu verschieben,um mehr Zeit für den Abbau zu haben, war ein Thema. Grundsätzlich aber, so hatte es Vereins-Chef Holger Millemann betont, sollte es in erster Linie um einen Gedankenaustausch gehen. Und der war es.

Claudia Scholeck von der Stadtverwaltung nahm viele der Themen mit, das eine oder andere wird in der Vorbereitung sicher wieder zur Sprache kommen.

2019 wird erst nach Pfingsten gefeiert

Eine Neuerung wird es 2019 auf jeden Fall geben. Wegen des Pfingstfestes weichen die Organisatoren auf das dritte Juni-Wochenende aus. Der Stadtfest-Termin rückt damit auf den 14. bis 16. Juni.

Von Kathrin Kabelitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn Pehritzsch feiert, ist das ganze Dorf auf den Beinen. Und das beginnt schon bei der Organisation. So auch am Wochenende. Der Zusammenhalt der Pehritzscher wird als „genial“ beschrieben.

02.07.2018

Sommerfest in der Eilenburger Baderscheune: Die Unibigband Leipzig sorgte für eine virtuose Reise durch die Welt des Jazz und Swing.

01.07.2018

Der Rückbau von acht Vorgärten, die zu DDR-Zeiten auf gemeindeeigenem Grund und Boden in der Hohenprießnitzer Lindenallee entstanden, beschäftigt die Gemeinde weiter.

01.07.2018
Anzeige