Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kulturnetz eigenArt: Was diese Eilenburger Jungs anfassen, funktioniert

Auszeichnung Kulturnetz eigenArt: Was diese Eilenburger Jungs anfassen, funktioniert

Auch junge Leute haben Verdienste, meint Annett Krause von der Stadt Eilenburg, als die Vertreter des Kulturnetzes eigenArt im Rahmen der Heinzelpreis-Premiere unter den Ausgezeichneten waren. Was dahinter steckt, hat vor allem auch mit Musik zu tun.

Stefan Ohmke, Marcus Klennt, Johannes Heyn und Alexander Fiebeler (von links) kümmern sich um den guten Ton und das Licht, hier bei der Offenen Bühne 2011.

Quelle: Thomas Jentzsch (Archiv)

Eilenburg. In Eilenburg muss man nicht mindestens 70 Jahre alt sein oder schon 30 Jahre Vereinsmitglied, um bei der alljährlichen Ehrung Ehrenamtlicher auf die Bühne gerufen zu werden. „Auch junge Leute haben Verdienste“, hob Laudatorin Annett Krause hervor, als die Vertreter des Kulturnetzes eigenArt im Rahmen der Heinzelpreis-Premiere unter den Ausgezeichneten waren. Der Verein wurde 2008 gegründet, um das kulturelle Leben in der Muldestadt zu bereichern und um anderen Einrichtungen zur Seite zu stehen. Vor allem wenn sich junge Leute mit Musik beschäftigen. Aber auch die Organisation von Volleyball- oder Fußballturnieren stehen auf dem Plan.

Konzerte und Veranstaltungen

Seit 2009 hat die Gruppierung als Trägerverein des Projektes Musikwerkstatt ein Netzwerk mit verschiedenen kulturellen Institutionen der Region geschaffen, fördert den Erfahrungsaustausch, vermittelt unter verschiedenen Akteuren auch Hilfe zur Selbsthilfe. Die Aktiven der Musikwerkstatt, allen voran Alexander Fiebeler und Johannes Heyn, unterstützen bei Veranstaltungsplanungen, beraten junge Bands, verleihen Veranstaltungsequipment oder richten Konzerte aus. Gemeinsam mit den Gruppen des Jugendhauses VI werden Events organisiert und andere Vereine dank der technischen Möglichkeiten unterstützt, damit sich diese präsentieren können. Auch Veranstalter der Bader-Scheune, des Burgvereins oder des Laientheaters, von Rinckarts Hofmusik, Schulchöre, der Lebenshilfe und des DRK Eilenburg wissen die Unterstützung der technisch versierten Jungs zu schätzen.

Noch nie etwas schief gelaufen

„Um diese Veranstaltung auflockern zu können, habe ich im Vorfeld versucht, Informationen zu erhalten, um mit einer Anekdote zum Verein zu unterhalten“, sagte Krause. Sie hatte aber nur zur Antwort bekommen: Es ist noch nie offensichtlich etwas schief gelaufen. Was die Jungs anfassen, funktioniert. Einen besseren Anlass, um den Mitgliedern vom Kulturnetz eigenArt Dank zu sagen, gibt es dann ja wohl nicht.

Nicht vergessen seien außerdem die Akteure in der Sport-Kategorie – Taekwondo-Gemeinschaft, Kegelverein und Eilenburger Marathon-Verein – die ebenfalls in diesem Jahr aufs Ehrenamts-Treppchen steigen durften. Das erklommen im Jahrgang 2016 insgesamt vier Einzelpersonen und vier Vereine in den Kategorien Soziales, Kultur und Sport sowie als erste Heinzelpreisträgerin Yvonne Henselin von der Kinder- und Jugendarche.

Von Karin Rieck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr