Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Kunst-Auktion und neue Ausstellung: Eilenburg im Zeichen der Eulenburgs
Region Eilenburg Kunst-Auktion und neue Ausstellung: Eilenburg im Zeichen der Eulenburgs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 25.05.2017
Der Kunsthändler Michael Ulbricht (Zweiter von links) bringt mit viel Witz und Charme seine Kunstschätze an die Meistbietenden. Quelle: Anke Herold
Anzeige
Eilenburg

Etwa vor 25 Jahren trug es sich zu, dass drei Männer das Eilenburger Museum im Roten Hirsch mit einer kleinen Bitte betraten. Museumsleiter Andreas Flegel staunte nicht schlecht, als die Herren ihn baten, ihnen die Stadt Eilenburg zu zeigen. Bald schon stellte sich heraus, dass die Gäste blaues Blut in sich trugen. Die damaligen Besucher wandelten auf den Spuren ihrer 600 Jahre alten Vorfahren.

Mortimer Graf von Eulenburg war es, der seinerzeit mit zwei Vettern die Muldestadt aufsuchte. Mit diesem Besuch begann eine Freundschaft, die ihren Höhepunkt am Wochenende erlebte. Ein ganzer Museumstag widmete sich der Ausstellung „Eilenburg – Ilburg – Eulenburg und die Heinzelmännchen“. Am Vormittag sprachen Bürgermeister Ralf Scheler (parteilos) und Richard Graf zu Eulenburg die Grußworte zum wissenschaftlichen Kolloquium, dass sich mit der Literatur, Historie und Kunst des alten Eilenburgs bis in die Gegenwart auseinandersetzte. Im Blickpunkt die Ileburger Markgrafen, das frühe Eilenburg mit seinen Backsteinbauten, die sagenhaften Heinzelmännchen, die in Kunst und Literatur immer wieder von sich reden machten.

Auktion im Stadtmuseum

Siegwart Graf zu Eulenburg und Hertefeld beschloss das Symposium und reflektierte die Familiengeschichte der letzen 200 Jahre mit enormem historischen Bewusstsein. Indes konnten sich Kunstbegeisterte in der Museumsschule auf die bevorstehende Auktion vorbereiten. Zum ersten Mal versteigerte Kunstauktionator Michael Ulbricht Werke namhafter internationaler Künstler wie Klinger, Mattheuer, Tübke, Chagall, Warhol oder Joseph Beuys. Zirka 20 Bilder wechselten am Abend den Besitzer. „Ein beachtliches Ergebnis für eine Stadt wie Eilenburg“, resümierte der Kunsthändler, der mit viel Witz und Charme seine Schätze an den Mann und die Frau brachte. Unter den Bietern war Ronny Engel. „Ich bin kunstinteressiert und habe schon einmal eine Auktion bei Ulbricht mitgemacht. Heute bin ich sehr zufrieden mit meiner Ausbeute. In diesem Rahmen kann man leicht ein Schnäppchen machen“, freute sich der Eilenburger. Im Dachgeschoss setzte sich später der Tag mit der Eröffnung der Sonderausstellung in Form einer Museumsnacht fort. Auch dieses Ereignis ließen sich die weitgereisten Grafen von Eulenburg nicht entgehen. Drei Jahre lang dauerte es vom Gedanken bis zur Ausstellungseröffnung und auch hier waren die Grafen maßgeblich beteiligt.

Viele Besucher im Museum

Andreas Flegel freute sich über die zahlreich erschienen Besucher, die entzückt der musikalischen Umrahmung durch Sopranistin Yoshiko Hirschfeld-Ikeshiro lauschten. „Zukunft braucht Herkunft“m betonte die Direktorin der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen Katja Mieth und lobte die Ausstellung und die daraus resultierende Zeitreise. Kurator Andreas Flegel dankte noch einmal für die tolle Unterstützung durch die Eulenburger Familie. Und erinnerte daran, dass bereits beim Hochwasser 2002 die Grafenfamilie helfend zur Seite stand und mit gesammelten Spenden den musealen Verlust minderten.

Bis in die Nachtstunden konnten sich die Besucher an den zusammengetragen historischen und literarischen Fakten erfreuen und im Gespräch mit der Adelsfamilie verweilen.

Von Anke Herold

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Fahrzeug der Feuerwehr Bad Düben ist am späten Freitagnachmittag verunglückt. Auf dem Weg zu einem Waldbrand kam es zu einem Unfall auf der B 183, in den das Tanklöschfahrzeug verwickelt war. Dabei gab es mehrere Verletzte.

02.06.2017

Das 10. Rinckartsche Hofkonzert ließ viele verdutzte Schüler, Lehrer und Eltern des Rinckart-Gymnasiums zurück. Schulleiter Dieter Mannel hatte am Ende den Taktstock übernommen und unvermittelt informiert, dass Maren Huth soeben ihr letztes großes Konzert bei den Rinckarts geleitet hat.

21.05.2017

Tag der offenen Tür in der Klinik Eilenburg. Themenschwerpunkt sind Gefäßerkrankungen. Und dafür interessieren sich erfreulich viele Besucher.

24.05.2017
Anzeige