Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg LVZ-Küken Lias aus Wiedemar freut sich auf den Besuch im Leipziger Zoo
Region Eilenburg LVZ-Küken Lias aus Wiedemar freut sich auf den Besuch im Leipziger Zoo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 09.01.2018
Doreen Pertzsch mit Marlen und Janik, Gina Kunkel mit Töchterchen Fine und Lysann Voigt mit Miko (links) und dem Siegerküken Lias  Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Eilenburg

 Das LVZ-Zeitungsküken 2017 heißt Lias. Der 10 Monate alte Sohn von Lysann Voigt und Matthias Müller aus Peterwitz bei Wiedemar setzte sich klar mit 717 Stimmen durch. Auf dem 2. Platz folgt mit 311 Stimmen Fine aus Eilenburg. Dritter wurde mit 221 Stimmen Janik aus Paschwitz.

Bei der Fotoaktion der LVZ in Delitzsch und Eilenburg hatte Fotografin Ina Wildführ 18 Knirpse vor der Linse. Wer bei den Fotos, glaubte, er sieht doppelt, hatte sich nicht geirrt. Lias war nicht allein, Zwillingsbruder Miko ging ebenfalls ins Rennen. „Für uns sind beide die Sieger“, nimmt es Lysann Voigt mit Humor. Die große Gewinnerin ist ja auch Schwesterchen Lene, die bald sechs Jahre alt wird und sich riesig auf den Leipziger Zoo freut. Dahin dürfen die Sieger-Küken mit ihren Familien, bis zu 15 Personen können mit. Gina Kunkel und Sebastian Behrendt aus Eilenburg freuen sich schon auf den Ausflug mit Töchterchen Fine (fast 11 Monate). „Mir gefällt die Aktion und ich habe immer gesagt, wenn wir ein Kind haben, machen wir mit.“ Für Fine fast ein Klacks, „wenn sie eine Kamera sieht, grinst sie schon.“

Platz drei geht – wieder an einen Zwilling – an Janik (15 Monate) aus Paschwitz. Und was ein netter Bruder ist, der teilt natürlich die Freude nicht nur mit seinen Eltern Doreen Pertzsch und Dirk Reiche, sondern auch mit Zwillingsschwester Marlen.

Von Kathrin Kabelitz

Zoo Leipzig Special

Mehr Infos aus dem Zoo Leipzig finden Sie hier!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Da eine 31-Jährige Gebühren für einen Kredit nicht aufbringen konnte, verlangte ein vermeintlicher Financier Nacktbilder von der Frau. Diese sandte intime Fotos. Doch der Geldgeber entpuppte sich als Erpresser.

19.05.2017

Es ist beschlossene Sache: Die Friedhofskapelle auf dem Eilenburger Mansberg wird umgebaut und modernisiert. Der Stadtrat hat die nötigen Mittel dafür beschlossen. Nun werden in den kommenden Monaten die genauen Pläne erstellt, die im nächsten Jahr umgesetzt werden.

22.05.2017

Die Gemeinde Doberschütz ist immer noch auf der Suche nach einem neuen Pächter für den Gasthof Heidekrug im Ortseil Wöllnau. Zwar hätten sich drei Interessenten bei der Gemeinde gemeldet, so Bürgermeister Märtz. Doch die hätten sich wieder zurückgezogen. Was wird jetzt aus dem Traditionslokal?

19.05.2017
Anzeige