Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Landrat und Oberbürgermeister eröffnen Eilenburgs neues Rad-Haus
Region Eilenburg Landrat und Oberbürgermeister eröffnen Eilenburgs neues Rad-Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 30.04.2016
Die siebenjährige Mathilda und der sechsjährige Egon sind die ersten Nutzer der neuen bunten Kinderrad-Stellplätze im Rad-Haus vor dem Bahnhof. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg

Anstoß mit Radlern: Das galt am Donnerstagabend im doppelten Wortsinn vorm Eilenburger Bahnhof. Dort griff Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos) erst einmal zur Schere. Ein kurzer Schnitt durchs gelbe Absperrband und schon war das Rad-Haus eröffnet. 112 Fahrräder finden unter seinem Dach Platz. Außerdem gibt es acht abschließbare Boxen. Auf vier der grün lackierten Türen zeigt ein Stecker-Symbol: Hier gibt es Strom für E-Bikes. „Das gibt es in unserer Region bisher noch nicht“, erklärte Oliver Mietzsch, Geschäftsführer des Zweckverbandes Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL).

In einer Box war dann tatsächlich das flüssige Radler versteckt, um damit anzustoßen. Nicht nur der OBM war per Rad gekommen, auch einige Aktive des Hobby-Radvereins Halzig-Express hatten sich eingestellt. Grund zum Feiern gab es genug: Denn hier wurde nicht allein das Rad-Haus in Betrieb genommen, sondern letztlich das gesamte neugestaltete Bahnhofsumfeld.

„Ich denke, das ist ein Schmuckstück geworden. Dank der Fördermittel vom Land Sachsen und des ZVNL“, lobte Scheler. Entstanden sind der Busbahnhof mit sechs Haltestellen, ein kleiner Kreisverkehr, 87 befestigte Park-and-Ride-Stellflächen, Plätze für Taxen und Kurzzeitparker. Zusätzlich gibt es mit Schotterdecke befestigte Parkflächen auf dem Gelände dahinter. „Ob sich noch jemand erinnert, wie es noch im vorigen Jahr aussah?“, fragte sich Bernd Irrgang, Leiter der strategischen Planung beim ZVNL. Insgesamt kostet der Umbau zirka zwei Million Euro.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dem für dieses und nächstes Jahr avisierten Breitbandausbau in den Dörfern rund um Eilenburg wird dort erwartungsfroh entgegen gesehen. Zu den kommunalpolitischen Schwerpunkten, mit denen sich der Ortschaftsrat aktuell beschäftigt, gehören auch Spielplatz-Erweiterungen und das Kulturprogramm.

30.04.2016

Es ist sicher der Höhepunkt im Eilenburger Kirchenmusikjahr, wenn im Juni die neue Truhenorgel mit orchestraler Begleitung in der Muldestadt begrüßt wird. Aber auch sonst wird in den kommenden Monaten in den Kirchen der Rinckart-Gemeinde des Öfteren vor Publikum musiziert.

29.04.2016

Beim Projekt „Kleine Helden“ üben Kinder der Eilenburger Grundschule Ost, auf ihr Bauchgefühl zu hören und wie sie in bedrohlichen Situationen reagieren können.

29.04.2016
Anzeige