Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Landratsamt klärt auf: Sprottaer Landstraße in Eilenburg ist so breit wie vorher
Region Eilenburg Landratsamt klärt auf: Sprottaer Landstraße in Eilenburg ist so breit wie vorher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:12 21.03.2017
Die Sprottaer Landstraße heute: Der Ausbau soll noch bis Ende April laufen. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg

Die Sprottaer Landstraße ist mit dem Ausbau nicht schmaler geworden, wie Anwohner jetzt vermutet hatten: „Die Breite der Fahrbahn der Kreisstraße entspricht den Abmessungen vor der Baumaßnahme und beträgt auch heute 6,50 Meter“, erklärt Uwe Schmidt, Leiter des Straßenbauamtes der Kreisverwaltung. Anwohner hatten sich beschwert. Sie befürchteten, dass die Straße zu schmal gebaut wird.

Heckenpflege wird erschwert

Vor allem ging es ihnen um einen Grünstreifen, der mit dem Ausbau zwischen den Hecken ihrer Grundstücke und dem Radweg frei bleibt und bei dem nicht geklärt ist, wer die Pflege übernimmt. Aber auch die Höhenunterschiede, die sich zwischen Radwegniveau und der Grundstücksgrenze ergeben und die Heckenpflege erschweren, wurden kritisiert.

Der Ausbau der Sprottaer Landstraße ist gemeinsames Projekt vom Landkreis Nordsachsen und der Stadt Eilenburg. Es wird zu 80 Prozent vom Freistaat Sachsen gefördert. „Voraussetzung für die Bewilligung dieser Zuwendung ist die Einhaltung der geltenden technischen Regelwerke“, so die Information aus dem Straßenbauamt. Diese Richtlinien geben vor, dass die Regelgeschwindigkeit von 50 Kilometer pro Stunde gefahren werden kann, dass Busse verkehren und auch Lkw auf der Straße aneinander vorbeifahren können.

Hochbord wird gesetzt

„Für die höhenmäßige Einordnung der Fahrbahn und der Nebenanlagen muss regelmäßig ein vermittelnder Kompromiss gefunden werden beziehungsweise Angleichungen im Übergangsbereich zwischen Neubau und Bestand erfolgen“, so Uwe Schmidt weiter. Bei diesem Projekt seien Zufahrten der südlichen Straßenseite maßgebend, welche tiefer liegen. „Zum besseren höhenmäßigen Ausgleich zwischen dem Radweg und vorhandenen Heckenanlagen auf der nördlichen Seite wird abschnittsweise noch ein Hochbord angeordnet. Die Herstellung von Palisaden ist nicht vorgesehen, nicht zuletzt da sich im Zwischenbereich Energieleitungen befinden.“

Jeden Montag Bauberatung

Die genauen Eigentumsverhältnisse, auch die des Übergangsstreifens, sollen dann nach der Abschlussvermessung geregelt werden. Über Unterhaltung und Pflege werde gemeinsam mit der Stadtverwaltung entschieden. Jeweils montags, 13 Uhr, finden die Bauberatungen auf der Baustelle statt. Bei individuellen Fragen könnten sich Anlieger dort melden.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu tun gab es einiges, und so brauchte es auch rund anderthalb Jahre, ehe das neue Vereinsdomizil des Eilenburger Freigeist-Vereins fertig war. Am Sonntagvormittag aber war es so weit – im Beisein vieler Gäste wurden die Räume im Schützenhaus in der Kastanienallee eröffnet.

20.03.2017

Hundedreck, Wintersplitt und Müll in der Landschaft: Sie verärgern immer wieder aufs Neue. Diese Probleme gehörten zu den Hauptthemen, die in der Einwohnerversammlung des Stadtteils Eilenburg-Mitte angesprochen wurden. Vor allem auf dem Nordring sollte öfters in den Morgenstunden kontrolliert werden, so der Tenor der Bürger.

19.03.2017

Ein Kelly kennt keinen Schmerz. Das hat der Ire Joey Kelly in seinem Leben bei unzähligen Läufen rund um den Erdball schon bewiesen. Über seine Erlebnisse als Sportler und Musiker erzählte der 44-Jährige am Donnerstagabend im Eilenburger Bürgerhaus in seinem Vortrag „No Limits – Wie schaffe ich mein Ziel“.

18.03.2017
Anzeige