Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Llambi will nicht den Kasper spielen
Region Eilenburg Llambi will nicht den Kasper spielen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 19.05.2015
RTL-Promi Joachim Llambi erklärt im Eilenburger Bürgerhaus, wie richtig kritisiert wird, und plaudert aus dem Let's-Dance-Nähkästchen. Quelle: Thomas Jentzsch

Sie kam erst, als der unter anderem aus der RTL-Show "Let's Dance" bekannte Juror es sich auf der Bürgerhaus-Bühne samt seiner Publikation ("Das wollte ich Ihnen schon immer mal sagen - Mut zur ehrlichen Kritik") bereits bequem gemacht hatte. "Ich war schon im November da", konterte die Frau in Anspielung darauf, dass Llambi auf seiner Lesetour den Eilenburg-Termin auf den Donnerstagabend vertagt hatte. Der wiederum reichte den schwarzen Peter an Mario Barth und RTL weiter: Eine Aufzeichnung mit dem Komödianten und das vertraglich vereinbarte erste Zugriffsrecht des Senders auf seine Person hätten Vorrang gehabt. Und bei RTL habe es geheißen: Wo, bitteschön, ist Eilenburg? Eilenburg wiederum erfreute den Kritiker und seine Reflexionen zu kulturvoller, kontroverser Kommunikation im Allgemeinen sowie aus der Dance-Show im Besonderen mit einem vollen Saal. Dafür erfuhr das Publikum ganz taufrisch, wer die Protagonisten der nächsten Let's-Dance-Staffel sein werden: unter anderem Ex-DSDS-Original Daniel Küblböck, Olympiasieger Matthias Steiner, Schauspieler Ralf Bauer, Moderatorin Katja Burkard und Rennfahrer-Ex Cora Schumacher.

Nein, "den Kasper spielen" werde er auf dem RTL-Tanzparkett selbst nicht. Der Turnierprofi, der in jüngeren Jahren WM- und EM-Finals bestritt, reagierte in der einstündigen Fragerunde entschieden. Im Alter von 50 Jahren - von den Stühlen im Saal mit deutlichem Raunen kommentiert - wisse er zwar, "wie es geht". Die körperliche Konstitution setze inzwischen aber Grenzen. Sportlichen Ausgleich würde er jetzt auf dem Golfplatz finden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.02.2015

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der erweiterte CDU-Kreisvorstand hat am Mittwochabend im Rasthof Doberschütz einstimmig Kai Emanuel (46, parteilos) als Landratskadidaten vorgeschlagen. Den Vorstand (Vorsitzender, Stellvertreter und 15 Beisitzer) ergänzten die Vorsitzenden der Stadt- und Ortsverbände.

19.05.2015

Wie angekündigt folgten gestern Mitarbeiter der Kliniken Delitzsch und Eilenburg dem Aufruf der Gewerkschaft Verdi zu einem Warnstreik, der zur Frühschicht begann und bis Nachmittag dauerte.

19.05.2015

Schilderzuwachs an der Grundschule Eilenburg-Ost: Über den beiden Zertifikaten links neben dem Eingang, die vom Rang als "Bewegte und sichere Schule" künden, durften die Klassensprecher der 4 a und der 4 b die Tafel "Klasse 2000" anschrauben.

19.05.2015
Anzeige