Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg MDR-Sinfonieorchester spielt exklusiv für 400 junge Eilenburger
Region Eilenburg MDR-Sinfonieorchester spielt exklusiv für 400 junge Eilenburger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:10 18.05.2017
Leslie Suganandarajah dirigiert das MDR-Sinfonieorchester im Eilenburger Bürgerhaus. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg

Auch das ist Schule: Am Mittwochvormittag gab es voll besetzte Reihen im Eilenburger Bürgerhaus. Musiklehrerin Irmtraud Hügl hatte es geschafft: Das MDR-Sinfonieorchester spielte exklusiv für die Schüler der Eilenburger Tschanter-Oberschule, nahm 400 junge Leute mit auf eine Reise ins Unbekannte. Natürlich unter guter Führung. Die hatte Ekkehard Vogler übernommen, der zum Beispiel erklärte, wie der Amerikaner George Gershwin und der österreichisch-ungarische Komponist György Sándor Ligeti zur Musik kamen, welche eigenen Eindrücke sie in ihren Stücken verarbeiteten. Und es gab ein kleines Interview mit dem jungen Dirigenten Leslie Suganandarajah. Zu erfahren war, dass er aus Sri Lanka stammt, dass er über eine Freundin der Familie zum Musizieren kam, mit dem Flötenspiel startete, dass er nun erster Kapellmeister in Koblenz ist, bald nach Linz wechseln wird.

Natürlich erfüllten vor allem überwältigenden Klänge aus Gershwins Rhapsody in Blue und Ligetis Concert Românesc den Saal. Da war auch mal eine Minute völlige Stille, als der Vogler den ungewöhnlichen Vortrag Ligetis vor Wiener Professoren im Jahr 1961 „zitierte“. „Eigentlich war das auch Geschichtsunterricht“, sagte einer der Jungen, als alle zum Ausgang drängten. Und es wird sogar noch gestalterisch: Denn die Tschanter-Schule hat gleich noch einen Kunstwettbewerb für eine Plakatgestaltung ausgelobt, bei dem die Schüler das Erlebte verarbeiten sollen.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch fünfmal bis Ende Mai laden die Organisatoren nach Torfhaus, Gräfendorf und Taura zu den Waldjugendspielen ein. Dabei geht es um Holztransport, Baumartenbestimmung, Waldbrand, eine Taststrecke ist aufgebaut und Spaß gibt es beim Zapfenzielwerfen. Schüler aus Eilenburg und Doberschütz waren dabei.

18.05.2017

Die Ausstellung „Mensch Martin – Hut ab“ macht spielerisch mit dem Leben des Reformators und seiner Zeit vertraut. Sie ist in der Eilenburger Nikolaikirche zu sehen. Jeweils nach Gottesdiensten oder Anmeldung kann sie besichtigt werden. Noch bis zum 24. Mai ist das möglich.

17.05.2017

Die Telekom treibt den Ausbau des mobilen Internets voran. Davon profitieren jetzt 300 Haushalte und Betriebe in Eilenburg-Ost und erhalten Anschluss ans LTE-Netz der Telekom.

20.05.2017
Anzeige