Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mächtige Linde kracht aufs DRK-Gebäude in Eilenburg

Sturmschaden Mächtige Linde kracht aufs DRK-Gebäude in Eilenburg

Mächtig gewaltig: Die größte Linde vom Nachbargrundstück ist beim kurzen Sturm in der Nacht zum Donnerstag direkt aufs Gebäude der Geschäftsstelle des DRK-Kreisverbandes gekippt, ein Auto zertrümmert und ein Stück Dach abgedeckt. Personen sind glücklicherweise nicht betroffen.

Ein Ast hat den Durchbruch ins Treppenhaus geschafft.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. Gegen 23 Uhr am Mittwochabend meldete sich die Alarmanlage, mit der die Geschäftsstelle des DRK-Kreisverbandes in Eilenburg in der Bernhardistraße gesichert ist. Der Einbrecher war geschätzt 25 Meter groß: Der kurze Sturm hatte eine mächtige Linde auf dem Nachbargrundstück gefällt. Sie war auf den DRK-Hof gefallen, hatte dort einen Pkw zerdrückt, war auf das Gebäude gefallen, hatte ein Stück Dach am Giebel abgedeckt, einige Äste bis durch die Decke des Treppenhauses gedrückt, die Eingangstür beschädigt und dabei wohl auch den Alarm ausgelöst. Die Feuerwehr hatte bis in den frühen Morgen zu tun, um die Baumkrone zu zerlegen und soweit wegzuräumen, dass die zirka 15 Mitarbeiterinnen des DRK-Sozialstation zur gewohnten Zeit zu ihren Patienten ausrücken konnten.

Kein Personenschaden

Personen waren zu diesem Zeitpunkt zum Glück nicht in der Nähe. „Das hätte aber zwei Stunden früher anders sein können. Bis dahin sind Mitarbeiterinnen der Sozialstation im Einsatz“, erklärt Tobias Hentschel, Geschäftsführer beim DRK Eilenburg. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht zu beziffern. So richtig ist auch nicht klar, wer genau die Kosten übernehmen muss.

Grundstückseigner unbekannt

Denn die Eigentümer des Nachbargrundstücks sind nicht bekannt. Beim DRK-Kreisverband geht man davon aus, dass die Gebäudeversicherung die Angelegenheit rechtlich regelt und austrägt. „Früher wurde es noch als Spielplatz der Kita gegenüber genutzt“, so Hentschel. Aber es gab eine Rückübertragung an Alteigentümer und inzwischen eine Erbengemeinschaft, zu der die Nachbarn keinen Kontakt haben. Seit etwa 20 Jahren ist das Areal verwaist. Neben der mächtigen Linde, die nun nicht mehr steht, gibt es dort auch noch beeindruckende Eichenbäume, die jedoch noch nicht ganz so hoch sind wie die Linde.

Von Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr