Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Mähen fürs Eilenburger Stadtfest – am Freitag beginnt die große Party!
Region Eilenburg Mähen fürs Eilenburger Stadtfest – am Freitag beginnt die große Party!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 07.06.2016
Mähen fürs Stadtfest: Bauhof-Mitarbeiter Daniel Thoms auf der Fischerweg-Grünfläche ist bei den Feinarbeiten mit dem Trimmer Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg

Das große Mähen ist im Gang. Die Wiese vor dem Garagenkomplex Fischerweg ist frei. Dafür waren die Mitarbeiter des Bauhofs im Einsatz, aber zeitgleich drehte auch der Rasentraktor der Stadtwirtschaft seine Runden, um das Straßenbegleitgrün einzukürzen. Eilenburg macht sich schick fürs Stadtfest. In den nächsten Tagen wird das Aufbauen der Bühnen, Fahrgeschäfte und Stände folgen, damit ab Freitagabend bis zum Sonntag auf Straßen und Plätzen der City gefeiert werden kann.

Kostenloses Parken: Die Parkplätze am Fischerweg sind nicht allein gemäht. Stadtfestbesucher können ihre Autos dort kostenlos abstellen.

Gesperrt: Einige Parkflächen in der City werden für die Festivitäten in Anspruch genommen und bis Montagmittag gesperrt sein. Auf dem Parkplatz am Nordring läuft das Aufbauen der Schausteller bereits ab dem heutigen Dienstag. Der Kornmarkt und die Bernhardistraße sind ab Donnerstagmittag, der Parkplatz hinter dem Rathaus ist ab Freitag gesperrt.

Fußgängerzone: Für die Feierlichkeit wird das Areal zwischen dem Kreisverkehr Leipziger Straße bis zur Ecke Dr.-Külz-Ring/ Torgauer Straße sowie die Rinckartstraße zwischen Marktkreuzung und Nikolaiplatz zum Stadtfestgebiet erklärt. Dort ist die Einfahrt ab Freitag, 8 Uhr, bis Sonntag, 20 Uhr, verboten. Ausnahmegenehmigungen gibt es im Bürgerbüro des Rathauses für Bewohner, für den An- und Abtransport von Stadtfest-Akteuren, für Ausrüster und Versorger. Grundsätzlich verboten ist die Ein- uns Ausfahrt in Leipziger, Torgauer, Rinckart- und Bernhardistraße sowie Kornmarkt von Freitag, 17.30 Uhr, bis Sonnabend, 2 Uhr; von Sonnabend, 9.30 Uhr, bis Sonntag, 2 Uhr, und dann wieder von Sonntag, 10.30 Uhr bis 17 Uhr.

Umleitung: Das Umfahren des Stadtfestgebietes ist im Norden über den Nordring und im Süden über Am Anger und Dr.-Külz-Ring gewährleistet. Dafür sind auch keine Einfahrtgenehmigungen nötig. Wohnhäuser sind über Eckartstraße, Wallstraße, Große und Kleine Mauerstraße rückwärtig erreichbar.

Ruhezeiten: Am Sonnabend und Sonntag soll von 2 bis 7 Uhr Ruhe herrschen. Ebenso soll Sonntag ab 20 Uhr keine Lärmbelästigung wegen Auf- und Abbau oder andere Aktivitäten der Veranstalter, Caterer oder Schausteller passieren. Die Polizei hat angekündigt, das Einhalten des Ausschankschlusses je ab 1.30 Uhr konsequent durchzusetzen. An Freisitzen soll nachts ab 2 Uhr Schluss sein.

Wochenmarkt: Am Donnerstag läuft der Wochenmarkt in verkleinertem Umfang. Der Frischemarkt am Sonnabend entfällt.

Verkaufsoffener Sonntag: Eilenburger Händler können ihre Geschäfte am Sonntag offen halten.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 30-jähriger Eilenburger hat am Wochenende seine Nachbarschaft sowie die Polizei in Atem gehalten. Der Mann zündete an beiden Tagen mehrfach Böller und beschallte die Umgebung lautstark mit Musik.

06.06.2016

Der global operierende Stora-Enso-Konzern gibt den Verkauf seines Werkes in Hagen-Kabel bei Dortmund mit rund 540 Mitarbeitern an eine deutsche Investorengruppe bekannt. Damit ist das Sachsen-Werk in Eilenburg neben einem Werk bei Karlsruhe noch eines von zwei Papierfabriken des Firmenverbundes in Deutschland.

06.06.2016

Das Landratsamt hat jetzt Bilanz im Bereich der ländlichen Neuordnung für Kospa-Pressen gezogen. Für etwa 1,5 Millionen Euro sind Wege erneuert und Grundstücke geordnet worden. Denn Eigentümer sollen Klarheit über den Grenzverlauf ihrer Flurstücke erhalten, so die Ziele der Neuordnung.

06.06.2016
Anzeige