Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Männliches Personal ist an den Kliniken in Delitzsch und Eilenburg selten
Region Eilenburg Männliches Personal ist an den Kliniken in Delitzsch und Eilenburg selten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 12.05.2016
Die Azubis im dritten Lehrjahr, Manuela Strehl (rechts) aus Bad Düben Janina Prill aus Halle/Saale, überprüfen die Dokumentation auf der Station vier des KKH Delitzsch. Quelle: Tobias Kirchner
Anzeige
Delitzsch

An diesem Donnerstag ist der internationale Tag der Krankenpflege. Er wird aber auch als „International Nurses Day“, also als Tag der Krankenschwester begangen. Auch wenn es diese Berufsbezeichnung in Deutschland seit 2004 mit dem Inkrafttreten des neuen Krankenpflegegesetzes offiziell nicht mehr gibt, werden die Gesundheits- und Krankenpflegerinnen von den Patienten mit „Schwester“ angeredet.

Frauen machen in dieser Berufsgruppe nach wie vor den größten Teil aus. Im Kreiskrankenhaus Delitzsch mit seinen zwei Kliniken in Delitzsch und Eilenburg sind derzeit 250 Mitarbeiter in der Pflege tätig. „Nur 20, also weniger als 10 Prozent, sind Männer“, teilte Krankenhaussprecher Tobias Kirchner auf Anfrage mit. Ähnlich stellt sich auch das Verhältnis unter den derzeit 39 Auszubildenden dar. In diesem Jahr werden weitere zehn Azubis ihre Ausbildung beginnen.

Anzahl der Bewerber für Ausbildungsplätze sinkt

Wer seine Prüfungen mit guten Ergebnissen besteht, hat große Chancen, von der Kreiskrankenhaus Delitzsch GmbH übernommen zu werden. Allerdings muss die Geschäftsführung auf ein allgemeines Phänomen reagieren. „Wir können zwar nach wie vor die Ausbildungsplätze besetzten, doch die Anzahl der Bewerber ist rückläufig, damit auch die Auswahl kleiner“, so Tobias Kirchner weiter. Das Unternehmen führt dies jedoch vor allem auf Auswirkungen des demografischen Wandels zurück. I

n der Motivation der Bewerber, unbedingt diesen Beruf ausüben zu wollen, und an den deutlich gestiegenen Anforderungen an die Pflege liege es nach Ansicht der Geschäftsleitung nicht. „Es ist vor allem das uneingeschränkte Interesse der Bewerber, sich den abwechslungsreichen und vielseitigen Aufgaben und Tätigkeiten zu stellen. Auffallend ist weiterhin das hohe soziale Interesse, der Umgang mit den Menschen, vor allem mit den Patienten“, erzählte der Kliniksprecher. Die Azubis würden sich den hohen Anforderungen an den Beruf stellen wollen, sich auch der Verantwortung bewusst sein. Besonders merken die Verantwortlichen, dass sich die Azubis im praktischen Teil ihrer Ausbildung engagieren, die Leistungsbereitschaft aber auch insgesamt hoch sei.

„Wir sind uns darüber im Klaren, dass das Pflegepersonal der erste Ansprechpartner für die Patienten ist“, erklärte Tobias Kirchner. Sie sind damit auch die Schnittstelle zwischen dem ärztlichen Dienst und den anderen Berufsgruppen

Von Ditmar Wohlgemuth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die längste Zeit hat es gedauert. Für das 2013 erneut untergegangene Feuerwehrgerätehaus im Laußiger Ortsteil Gruna ist das Baufeld beräumt. Noch in diesem Jahr soll Einzug sein. Für das rund 700 000 Euro teure Gebäude wurden auch jetzt wieder weitere Aufträge vergeben. Zugleich bestätigte der Gemeinderat die Wehrleitung.

12.05.2016

In Eilenburg, in der Windmühlenstraße und im Nordring, werden insgesamt weitere rund 175 anerkannte Asylbewerber erwartet. Die 44 Wohnungen wurden von einer privaten Betreibergesellschaft hergerichtet. Um gute Nachbarschaft mit den Einheimischen sollen sich Sozialarbeiter in Kontaktbüros kümmern.

12.05.2016

Zeitungsflirt heißt ein Projekt der LVZ, bei dem die Grundschüler die Zeitung entdecken können. Die vierten Klassen der Berg-Grundschule in Eilenburg flirten mit und luden sich zudem eine Redakteurin ein. Was zu durchaus spannenden Erkenntnissen führte – auf beiden Seiten.

17.05.2017
Anzeige