Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Matheolympiade der Eilenburger Grundschüler
Region Eilenburg Matheolympiade der Eilenburger Grundschüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 23.04.2010
Grundschüler lösen schwierige Mathe-Aufgaben. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg

Die kamen aus den drei städtischen Grundschulen Eilenburgs. Deshalb verzögerte sich der für halb neun angesetzte Start ein wenig. Denn die besten Rechner aus dem Stadtteil Berg reisten mit dem Linien-Bus an und mussten auch noch ein Stück laufen. Da wurde es für Lehrerin Ilona Hornig, bei der dieses Mal die Organisationsfäden zusammenliefen, schon ein bisschen spannend. Aber dann bogen die zwölf Mädchen und Jungen gemeinsam mit den beiden Lehrern, die sie begleiteten, schon auf dem Flur ein. Die drei besten aus jeder der vier Grundschulklassenstufen machten mit. „Zuerst wird eine Mathe-Olympiade in den Schulen ausgetragen, bei der dann die sechs besten der jeweiligen Jahrgangsstufe ermittelt werden. Dann gibt es noch eine zweite, bei der es um die drei besten Plätze geht“, berichtete Ilona Hornig. „Die Kinder sind dann richtig erfüllt mit Stolz, wenn sie zum Finale kommen“, hat Jana Schoechert beobachtet, die ihre Kollegin bei der Organisation unterstützte. Insgesamt rauchten also 36 Köpfe über den Aufgaben, die sich ihre Lehrerinnen für sie ausgedacht hatten.

lis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leute, die Papierkörbe mit Hausmüll vollstopfen, Säcke voll Abfall in Parkanlagen, Wäldern oder Straßengräben entsorgen oder einfach an Glas- und Kleidercontainern ablegen, sorgen unter den Eilenburgern regelmäßig für Frust.

22.04.2010

Die Premiere startete nach Ostern in Kospa. Und es dauerte keine zwei Stunden, bis über Radio gemeldet wurde: Blitzer auf der S4. Dabei stimmt das nicht ganz. Ein grelles Licht bekommen Autofahrer nicht zu sehen, wenn sie zu schnell unterwegs sind und dabei erwischt werden.

21.04.2010

 Eilenburg. So viel hatte Steffi Schober gar nicht erwartet: Mit der 8500 Euro kann der Eilenburger Burgverein einiges anfangen. „Ich bin positiv überrascht“, freute sich die Vorsitzende gestern gemeinsam mit ihrem Stellvertreter Axel Goldmann und der Schatzmeisterin Kati Skowronek über die Spende der Sparkasse Leipzig.

21.04.2010
Anzeige