Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Matrjoschkas und fliegende Kühe in Schöna

Matrjoschkas und fliegende Kühe in Schöna

Ein wahrlich närrisches Treiben konnte man am Sonnabend im Mockrehnaer Ortsteil Schöna bestaunen. Zum 13. Fasching tummelten sich Vertreter verschiedener Nationen, Berufsgruppen und so manch Getier auf der Tanzfläche des Vereinssaales.

Voriger Artikel
Tschanter-Mittelschule öffnet Türen
Nächster Artikel
Rinckarts entführen Gäste in die Welt der Sprachen

Matrjoschkas sind der Hingucker beim Fasching in Schöna.

Quelle: Heike Fedorov

Schöna. Die Schönaer Narren und Närrinnen hatten sich ins Zeug gelegt. Dabei wurde Völkerfreundschaft ganz groß geschrieben. So schwangen Abgeordnete einer Delegation aus Afrika mit Matrjoschkas aus dem fernen Russland das Tanzbein, während ein Bauer im wahrsten Sinne seine Kühe fliegen ließ und Zwerge schunkelnd den Zwergenaufstand übten. Nicht zu vergessen all die anderen wie Wikinger, Scheiche, Polizisten und selbst die Karten eines Kartenspiels, unter deren Tanzwut das Parkett bebte.

Die Kostüme waren so zahlreich und lustig wie die weit über 100 Gäste, die nicht nur aus Schöna und den umliegenden Gemeinden kamen. Es hat sich mittlerweile bis Leipzig herumgesprochen, dass zur Faschingszeit in Schöna der Saal kocht und das bei Eintrittspreisen zum Nulltarif und bürgerlichen Getränkepreisen.

Das allein ist aber nicht der Grund, warum es auch ehemalige Schönaer immer wieder zu diesem Spektakel in ihren Heimatort zieht. „Wir sind bereits das vierte Mal in Folge hier“, verriet Rita Ihbe aus Mockrehna, „und hatten schon im Vorfeld beim Kostümeschneidern viel Spaß. Dabei bietet sich die Gelegenheit, sich zu treffen. Der Höhepunkt ist dann die Faschingsparty“, sagte die verkleidete Matrjoschka.

Ein Programm gab es an diesem Abend nicht. Das war auch gar nicht nötig. Die Gäste waren selbst die Akteure und das wurde nur noch mit der Büttenrede des Präsidenten des hiesigen Bikerclubs Robert Kusch und die Prämierung des besten Kostüms getoppt. Den ersten Platz konnten die sechs farbigen Delegierten aus Afrika für sich verbuchen. Mit nur geringem Abstand folgten die acht russischen Matrjoschkas vor dem LPG-Vorsitzenden mit seinen Kühen und Schweinen. Es fiel den Juroren sichtlich schwer, sich zu entscheiden.

Heike Fedorov

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr