Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Misstöne nach dem Brunnenfest in Eilenburg

Kritik Misstöne nach dem Brunnenfest in Eilenburg

25 Jahre Ileburger Sachsen-Quelle ist am Wochenende mit einem Brunnenfest auf dem Betriebsgelände am Rand von Eilenburg gefeiert worden. Im Nachklang gibt es dazu aber auch einige Misstöne. Vor allem das Catering funktionierte nicht.

Mit dem Fotohandy bekamen die Besucher des Brunnenfestes, hier beim Karat-Konzert, alle Bilder, die sie wollten.

Quelle: Andreas Rieck

Eilenburg. Der Frankenbrunnen-Konzern hat sich das Brunnenfest anlässlich des 25. Geburtstages seiner ostdeutschen Getränke-Marke Ileburger Sachsen Quelle richtig was kosten lassen. Und mit Stargästen wie den Ostrockern Karat und Ileburger-Werbeträger Olaf Schubert zwei hochkarätige Publikumsmagnete aufgefahren. Doch nicht alle Besucher – bei Karat wurden am Samstagabend rund 1200 gezählt, am Tag darauf allein über 5000 Schutzmützen-Träger bei den Betriebsführungen – zogen rundum zufrieden von dannen.

Gäste stehen im Regen

„Erst eingeladen, dann in den Regen gestellt“, schildert der Eilenburger Rainer Flöter das, was ihm gefiel und was nicht: Die Verbindung mit dem Shuttle-Bus vom Nordring an den Ortsausgang der B 107 in Richtung Bad Düben habe gut funktioniert. Auch Blasmusik mit den Thal-Saalern, das Quiz und der Betriebsrundgang kamen an, so der Rentner. Als die Ehefrau gesundheitliche Probleme bekam und die Gäste vom Bus zurückkehrten, der erst nach der Mittagspause wieder fuhr, verwehrten die Helfer beim Einlass die Rückkehr ins Trockene. Wegen des Fotoapparates, den das Paar dabei hatte. Nach einer Stunde im Regen unterm Dach des Fahrradabstellplatzes war den Flöters „der Kaffee vom Morgen wieder hochgekommen“. Wohl 80 Prozent der Besucher hätten ein fototaugliches Handy dabei gehabt und genutzt. „Fotografieren und Mitführen sind zwei unterschiedliche Schuhe“, so Rainer Flöter verärgert.

Caterer ist überfordert

Ärger war auch am Vorabend im Umfeld des Karat-Konzertes in der ellenlangen Wartegemeinschaft zu vernehmen, die am viel zu kleinen, einzigen Grill eines Eilenburger Caterers eine halbe Ewigkeit warten mussten. Das will auch Frankenbrunnen-Marketingchef Markus Humpert nicht schönreden: „Wir waren damit auch nicht zufrieden, hatten uns auf den Caterer verlassen, der versicherte, bis zu 1500 Besucher am Samstagabend allein versorgen zu können.“ Was den Eheleuten Flöter passiert ist, wird bedauert. „Die Sicherheitsauflagen waren sehr hoch. Dass keine Fotoapparate mitgenommen werden dürfen, hatten wir mit verschiedenen Aushängen im Eingangsbereich bekannt gemacht.“

Von Karin Rieck

Eilenburg 51.4597557 12.617702
Eilenburg
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
23.09.2017 - 08:57 Uhr

Der Aufsteiger schafft den ersten Heimsieg in der Oberliga und klettert in das obere Tabellendrittel.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr