Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Mit Pauken, Trompeten und Exoten: Zirkus Humberto schlägt sein Zelt in Eilenburg auf
Region Eilenburg Mit Pauken, Trompeten und Exoten: Zirkus Humberto schlägt sein Zelt in Eilenburg auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 03.05.2016
Das Humberto-Zelt ist gestern schon fast vollständig aufgebaut. Ab heute sind Artisten und Tiere unter der Zirkuskuppel in Aktion zu erleben. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg

Die gelb-rote Zeltkuppel steht. Der Zirkus Humberto hat sein Quartier samt Hüpfburgen-Land auf der Festwiese an der Eilenburger Kastanienallee aufgeschlagen. Bereits an diesem Mittwoch startet die erste Vorstellung. „Wir haben noch ein richtiges traditionelles Zirkusprogramm mit Pauken und Trompeten“, erklärt Gino Ortmann, dessen Vater Joschi Direktor des Unternehmens ist. Der 28-Jährige selbst ist im Programm an den Strapaten, an Luftakrobatik-Bändern, zehn Meter hoch unter der Zirkuskuppel zu erleben, aber auch bei der Tierdressur. „Bei uns geht es nicht ohne Tiere“, stellt Gino Ortmann fest. 50 Vier- reisen gemeinsam mit den 35 Zweibeinern im Konvoi mit. „Wir kümmern uns um unsere Tiere. Wenn es ihnen schlecht geht, könnten wir das Programm nicht machen“, betont Mutter Carmen Ortmann.

Exoten in der Manege

Aber auch beim Zirkus Humberto sind die Löwen mittlerweile im wohlverdienten Ruhestand. Das Unternehmen aus Wittstock verweist trotzdem stolz auf seine Exoten: Dazu gehören Kamele, ostafrikanische Watussi-Rinder mit ihren mächtigen, bis zu zwei Meter breit ausladenden Hörnern, aber auch Wasserbüffel und Banteng-Rinder aus Asien, schottische Highland Cattles sowie südamerikanische Lamas. „Eine Nummer mit einheimischen Haustieren gibt es auch“, erzählt Gino Ortmann. „Vor allem haben wir auch tolle Clownerien und hochkarätige Artistik.“

Am Mittwoch (4. Mai), Donnerstag und Freitag heißt es an der Kastanienallee ab 16 Uhr „Manege frei“, am Sonnabend um 15 und um 18 Uhr. Am Sonntag ist ab 14 Uhr Vorstellung. Die Tierschau öffnet täglich von 11 bis 13 Uhr.

Freikarten für LVZ-Leser

LVZ-Leser können fünfmal zwei Freitickets für eine der Vorstellungen gewinnen. Dafür ist einfach an diesem Mittwoch (4. Mai) um 11 Uhr die Glücksnummer 034202 51360 anrufen. Die ersten, die durchkommen, gewinnen.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei herrlichstem Wetter fühlten sich Hund und Mensch in der Groitzscher Aue sichtlich wohl und genossen einen wunderbaren Tag. Die Landesgruppe Sachsen/ Sachsen-Anhalt vom Deutschen Collie-Club hatte zur 27. Heideschau nach Eilenburg geladen.

03.05.2016

Um Nachwuchs für Sanitätsdienst und Feuerbekämpfung zu gewinnen, lassen sich Eilenburger Feuerwehr und DRK auch mal etwas Abenteuerliches einfallen. Deshalb geht’s bei ihnen um abgestürzte Fallschirmspringer ebenso wie um Schürf- und Schnittwunden.

02.05.2016

Die Eilenburger Wohnstandortkampagne geht in die nächste Runde. Am Dienstag gibt es einen weiteren Workshop. Allerdings erst einmal hinter verschlossenen Türen. Der Name für die Kampagne soll gesucht werden.

02.05.2016
Anzeige