Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mockrehna wird Drehort für Kino-Spielfilm

Clemens-Meyer-Verfilmung Mockrehna wird Drehort für Kino-Spielfilm

Ein Filmteam dreht am 20. März und noch einmal im April in Mockrehna. Schauplatz wird ein alter Hof sowie der Friedhof. Dort entstehen Aufnahmen für den Kino-Spielfilm „In den Gängen“ nach einer Erzählung des Leipziger Autors Clemens Meyer.

Kamera ab: Am 20. März schlägt ein Filmteam in Mockrehna auf (Symbolfoto).

Quelle: Dirk Knofe

Mockrehna. Die Sommerhaus Filmproduktion GmbH dreht derzeit in Kooperation mit der Mitteldeutschen Medienförderung und der ARD den Kino-Spielfilm „In den Gängen“ nach einer Erzählung des Leipziger Autors Clemens Meyer. Einer der Drehorte ist dabei auch das Dorf Mockrehna.

„In den Gängen“ konzentriert sich auf die Arbeitswelt in einem Großmarkt und beobachtet einen Mann, der von einer seiner neuen Kolleginnen fasziniert ist. Der Film wird seit Februar und noch bis April an verschiedenen Schauplätzen in Leipzig, Bitterfeld, Lutherstadt Wittenberg und eben in Mockrehna realisiert. Die Dreharbeiten finden im Unterdorf 17 am Montag, dem 20. März, von 16 Uhr bis zum darauffolgenden Morgen um 6 Uhr statt. In diesem Zusammenhang werden Aufnahmen auf einem leerstehenden Hof sowie einem benachbarten Wiesengrundstück gemacht. Es handelt sich um Nachtaufnahmen, teilte die Produktionsfirma mit. Dafür werden die Filmemacher einige Lampenstative im Bereich des Drehortes aufstellen, welche ein Umgebungslicht schaffen. „Wir werden versuchen, die Leute so wenig wie möglich damit zu stören. Anwohner, die konkret mit unseren Dreharbeiten in Kontakt kommen, werden wir im Vorfeld persönlich ansprechen“, so Martin Pelzl von der Motiv-Aufnahmeleitung.

Die gesamte Filmcrew werde sich bemühen, alle Arbeiten mit größtmöglicher Vorsicht und Ruhe durchzuführen. „Die für unsere Dreharbeiten notwendige Technik und Logistik werden wir im Umfeld des Drehortes so abstellen, dass jederzeit alle Grundstücke problemlos erreichbar sind. Dennoch lassen sich auf Grund der Dreharbeiten und des hohen Fahrzeugaufkommens Sperrungen einzelner Straßen nicht vermeiden“, so Pelzl weiter. Notwendige Genehmigungen seien im Vorfeld mit den Behörden erörtert und eingeholt worden.

Einen zweiten Drehtermin gibt es am 12. April, dann im Bereich des leerstehenden Hofes und des Friedhofes in Mockrehna.

Von LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr