Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mockrehnas Bürgermeister Peter Klepel: „Ich bin noch voller Energie“

Interview Mockrehnas Bürgermeister Peter Klepel: „Ich bin noch voller Energie“

An diesem Mittwoch vor zehn Jahren trat Peter Klepel (57) erstmals als Bürgermeister in der Gemeinde Mockrehna an. Im Interview erklärt er, welche Probleme die Landgemeinde in der Zukunft lösen muss und äußert sich, ob er in vier Jahren ein weiteres Mal kandidieren wird.

Peter Klepel mit Bauamtsleiterin Alexandra Schmidtke.

Quelle: Karin Rieck

Mockrehna. An diesem Mittwoch vor zehn Jahren trat Peter Klepel (57) erstmals als Bürgermeister in der Gemeinde Mockrehna an. Im Interview erklärt er, welche Probleme die Landgemeinde in der Zukunft lösen muss und äußert sich, ob er in vier Jahren ein weiteres Mal kandidieren wird.

Welche Erinnerungen haben Sie an den 20. April 2006?

Dass mir nicht so bewusst war, ob es zu einer zweiten Amtszeit reichen würde.

Die Wiederwahl hat vor drei Jahren gut geklappt. Was haben Sie als Bewohner der Nachbargemeinde Süptitz an Mockrehna in zehn Jahren schätzen gelernt?

Dass ich die zehn Ortsteile intensiv kennenlernen durfte, von vielen mit offenen Armen aufgenommen wurde, sich mit dem Gemeinderat, den Ortsräten und meinen Mitarbeitern ein gute Zusammenarbeit entwickelte. Dafür bin ich sehr dankbar. Wenn die Gesundheit mitspielt, mich die Bürger wollen, kann ich mir eine dritte und sicherlich letzte Wahlperiode in vier Jahren vorstellen. Ich bin noch voller Energie.

Welche Schwerpunkte beschäftigen Sie in diesem Jahr für Mockrehna?

Neben den bereits beschlossenen Eckdaten des Haushalts sollen neue Wohnbauflächen erfasst und entwickelt werden. Der Bedarf ist vorhanden. So gibt es zum bereits vorhandenen Baugebiet am Gassenteich in Mockrehna Verhandlungen mit dem Eigentümer, um dort weitere 10 bis 15 Bauplätze zu erschließen. Auch in Langenreichenbach ist ein Erschließungsträger aktiv.

Welche wichtigen Probleme sind in den nächsten zehn Jahren für die Gemeinde zu lösen?

Unsere gute Infrastruktur, die stabilen Betriebe, die viel zum Gemeinwohl beitragen, gilt es zu erhalten. Auch in den Kindereinrichtungen stehen immer wieder Modernisierungen an. Speziell möchte ich die Dach-, Fassaden- und Fenstersanierung in Mockrehna sowie die Dachsanierung in der Kita Klitzschen nennen. Zahlreiche Spielplätze müssen zudem im Gemeindegebiet ersetzt werden. Mein Ziel ist, auch die Instandsetzung und Sanierung der Verwaltungsgebäude mit Werkstatt und Garagen hier in Mockrehna vollenden zu können. Die Doppik-Eröffnungsbilanz beschäftigt uns in diesem Jahr ebenfalls stark. Auch die neue Ortsdurchfahrt für Strelln – wenn als Kreisstraße auch nur bedingt in unserer Hoheit – sowie die Strellner Straße in Audenhain sollten in dieser Wahlperiode noch grundhaft ausgebaut werden.


Von Karin Rieck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
27.06.2017 - 06:02 Uhr

Bilanz der abgelaufenen Kreisoberliga-Saison / Naunhof steigt auf, Neukirchen muss runter

mehr
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr