Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Mölbitzer Jugend hat sechs Monate keinen Club
Region Eilenburg Mölbitzer Jugend hat sechs Monate keinen Club
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 02.05.2018
Der baufällige Jugendklub in Mölbitz soll abgerissen werden. Bis ein neuer gebaut wird, dauert es wohl mindestens noch ein halbes Jahr. Quelle: Wolfgang Sens
Mölbitz

Eine nicht bewilligte Verlängerung eines Fördermittelbescheides sorgt für mächtig Unmut in Mölbitz. Denn damit muss der alte baufällige Jugendclub in dem Doberschützer Ortsteil nun doch vor Fertigstellung des Dorfgemeinschaftshauses abgerissen werden. Die Jugendlichen stehen ab September für etwa sechs Monate ohne Club da. Das empört die Jugendlichen des Ortes. In der Bürgerfragestunde der jüngsten Gemeinderatssitzung fragte die 18-jährige Sarah Zapf Bürgermeister Roland Märtz (CDU) direkt: „Wie kann das sein, wo Sie uns doch versprochen haben, dass der Jugendclub bis zur Fertigstellung des Dorfgemeinschaftshauses stehen bleibt?“

Vorzeitiger Abriss ist keine böse Absicht

Sarah Zapf Quelle: Ilka Fischer

Roland Märtz, der für sein Vorgehen gute Argumente, aber keine Entschuldigung vorbrachte, erklärte, warum die Gemeinde keine andere Möglichkeit sehe. Fest steht, und das wurde auch von Gemeinderat und Bauplaner Achim Röder bestätigt, dass die Gemeinde das nicht mit böser Absicht tut. Achim Röder: „Den Jugendclub bis zuletzt stehen zu lassen, war unserer aller Absicht.“ Die Gemeinde habe dafür ja auch extra deshalb das Dorfgemeinschaftshaus noch einmal so umgeplant, dass der mehr als baufällige Jugendclub bis zuletzt bestehen bleiben kann.

„Leider können wir die Fördermittelbehörde aber nicht steuern“, äußerte Roland Märtz. Inzwischen sei der damals noch nicht erteilte Fördermittelbescheid eingegangen. Dieser schreibt den Rückbau des Jugendcubs noch in diesem Jahr zwingend vor. Eine von der Gemeinde beantragte Verlängerung sei abgelehnt worden.

Nicht schön, aber lässt sich überstehen

Auch für die von Sarah Zapf und ihren Freunden vorgeschlagene Kompromisslösung, Abriss im November, sah er keine Chance. „Wir müssen den Club nicht nur abreißen, sondern auch abrechnen und dies dann noch prüfen lassen.“ Schon bei einem Abriss im September sei es knapp, das Ganze bis zum Jahresende über die Bühne zu bekommen. Er verwies die Jugendlichen darauf, dass sie für diese sechs Monate die Jugendclubs in Paschwitz und Doberschütz nutzen könnten. Für die 20 bis 25 Jugendlichen, die sich vor allem an Wochenenden in ihrem Club treffen, eine eher ungeliebte Sache. Gemeinderat Harry Damisch fasste die Diskussion mit einem an die Jugendlichen gerichteten Satz am Ende dann so zusammen: „Ja, es ist nicht schön, aber man kann es überstehen.“

Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über 1000 Radler haben beim LVZ-Fahrradfest Eilenburg angesteuert. Hier gab es eine Stärkung für die Teilnehmer.

29.04.2018

Leicht verletzt wurde am Donnerstagmittag ein 15-jähriger Krad-Fahrer bei einem Unfall in Eilenburg. Um die Mittagszeit rammte ein 88-jähriger Mann mit seinem Opel Astra den Fahrschüler im Kreisverkehr.

28.04.2018

Die Zscheppliner Räte haben den Verkauf des 550 Quadratmeter großen Grundstücks am Schlosspark Hohenprießnitz an den bisherigen Pächte beschlossenr. Der Knatsch um die 550 Quadratmeter dürfte damit nun vom Tisch sein.

28.04.2018