Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mopsfideles Rennen

Mopsfideles Rennen

Auf die Möpse, fertig, los! Über 200 Hundefreunde aus Eilenburg und verschiedenen Regionen Sachsens kamen am Donnerstag mit ihren vierbeinigen Freunden nach Eilenburg, um am Mops- und Nicht-Windhunderennen teilzunehmen.

Voriger Artikel
Stadtrat entscheidet am Montag: Kommt Pflegeheim ins ECW-Gebäude?
Nächster Artikel
Futternot im Eilenburger Tierheim - Mitarbeiter setzen auf Patenschaften

Franziska, Anne, Matthias und Franz-Otto (v. li.) sind vom Rennen fasziniert. Drei ihrer Prager Rattler sind beim Lauf dabei.

Quelle: Thomas Jentzsch

Eilenburg. Insgesamt gingen 15 Möpse und 36 weitere Hunde an den Start des 70-Meter-Laufs im Bürgergarten - und wurden vom Publikum kräftig angefeuert.

Anke Bott, die Vorsitzende des Windhundvereins Eilenburg, war mit dem Zuspruch an Rennteilnehmern und Besuchern zufrieden: "Unser ganzes Team ist begeistert, wie viele auch in diesem Jahr wieder gekommen sind. Da unser Rennen, das eigentlich immer am Himmelfahrtstag stattfindet, buchstäblich ins Wasser fiel, sind wir froh über den schönen, sonnigen Tag heute."

Bei den Gästen kam das tierische Treiben an. "Wir haben uns bei solchen Hunderennen kennengelernt und sind über Facebook in Verbindung geblieben", erzählte Franziska Flauder aus Belgershain, die mit Anne Härtel und Matthias Freudenthal aus Leipzig sowie Franz-Otto Röder aus Brandis zur Mittagszeit gemütlich auf einer Bank verweilte. "Wir sind das erste Mal hier und uns gefällt das ganze Flair, die vielen verschiedenen Hunderassen und das alles schön friedlich ist. Cool ist natürlich das Rennen und wir hoffen, dass einer unserer Prager Rattler gewinnen wird." Lachend ergänze die Hundefreundin: "Wir brauchen Pokale, aber wenn keiner gewinnt, ist das auch nicht schlimm." Der Spaß, die gemeinsame Zeit und das Hobby stünden an erster Stelle an so einem Tag.

Aus der Schweiz war Leo Döni mit Frau Trudi und Mops Beggo dabei. "Wir haben hier vor zweieinhalb Jahren unsern Beggo von Züchtern abgeholt und so kam es, dass wir von diesem Rennen erfuhren. Da haben wir uns gedacht, fahren wir mal die 800 Kilometer nach Eilenburg", erzählte Leo Döni. Und das hat sich gelohnt, denn am Ende wurde der Mops schnellster Teilnehmer in seiner Kategorie mit stolzen 6,91 Sekunden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.10.2014

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitungsküken 2017 gesucht!

    Es geht in eine neue Runde: Zum elften Mal sucht die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der R... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
25.04.2017 - 06:55 Uhr

Keller und Böttger treffen für die Blau-Weißen / Schönitz hält erneut einen Elfmeter

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr