Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mühlenfans aus Nordsachsen und Holland gemeinsam auf Tour

Besichtigungen Mühlenfans aus Nordsachsen und Holland gemeinsam auf Tour

Mühlenfans aus Nordsachsen sind gemeinsam mit Gleichgesinnten aus Holland auf Mühlen-Besichtigungstour gegangen. Das Ziel hatten in diesem Jahr die Nordsachsen ausgesucht: Es ging in die Region rund um Hamburg.

Verein Mühlenregion Nordsachsen und Mühlenfreunde aus Holland beim Besuch in Hamburg.

Quelle: Rainer Gottwald

Nordsachsen.

Treffen dieser Art finden seit dem Jahr 2008 statt. Seit Mühlenbauer John de Jongh regelmäßig in der Region Nordsachsen vor Ort ist – zuletzt beim Anbau der neuen Ruten an der Mühle Ebbecke in Audenhain – gibt es die Beziehungen ins Mutterland der Windmühlen. Und die sind in den vergangenen Jahren immer enger geworden. Holland und Belgien waren schon Stationen für gemeinsame Unternehmungen. Diesmal waren die Nordsachsen für die Organisation zuständig. Und diesmal sollte es die norddeutsche Ecke sein. „In Norddeutschland gibt es viele interessante Mühlen, die voll funktionstüchtig sind und gewerblich betrieben werden. 2011 waren wir schon mit den Holländern in der Bremer Gegend“, so Heyn. Diesmal wurden sechs Mühlen in und um Hamburg angesteuert. Jede davon mit technischen Besonderheiten. Auch das Freilichtmuseum „Am Kiekeberg“ mit seinen historischen Dampfmaschinen und einer informativen Ausstellung zur Ernährung und Landwirtschaft von gestern und heute war einen Besuch wert.

Neue Motivation

Als das wohl beeindruckendste Erlebnis bleibt die Wassermühle Karoxbostel in Erinnerung. Diese sollte vor vier Jahren abgerissen werden, nachdem der letzte Müller gestorben war und Gebäude sowie Grundstück immer mehr vermüllten. Dann aber fanden sich Interessierte, die das technische Denkmal vor dem Verfall bewahrten. Was die Nordsachsen noch viel mehr beeindruckte: Der Mühlenverein, der sich daraufhin gründete, zählt mittlerweile fast 1000 Mitglieder. Im Mai 2012 kaufte der Verein das Denkmal-Ensemble mit Wohn- und Wirtschaftsgebäude von 1817, der Mühle aus dem Jahr 1893, der 1900 gebauten Sägerei, einem Backhaus sowie einem in den 1920er-Jahren gebauten Schweinestall und rettete es so vor dem Verfall.

Gleichgesinnte treffen auf Gleichgesinnte – das kommt bei den Teilnehmern an. Neben vielen neuen Erkenntnissen hat der Besuch im Norden auf jeden Fall eines gebracht: neue Motivation. Während in der Region das Problem Überalterung, offene Nachfolge-Fragen und fehlender Nachwuchs immer wieder Probleme aufwerfen, gibt es diese Sorgen in den alten Bundesländern oder auch Holland eher nicht. Bessere finanzielle Gegebenheiten oder, so wie im Nachbarland, eine günstigere Altersstruktur mögen die Gründe sein.

Andere für das Thema interessieren

„Es macht aber immer wieder Mut, wenn wir funktionierende Mühlen sehen, auch dafür, wieder andere für dieses faszinierende Thema zu interessieren“, bekennt die Geschäftsführerin. Und sie hofft natürlich, dass diese Begeisterung auch bei potenziellen Interessenten auf fruchtbaren Boden trifft. Bei Besuchen im Westen Deutschlands treffe sie immer wieder auf Mühlen, in denen noch oder wieder selbst gemahlen wird, wo mit Blick auf das eigene Ernährungsbewusstsein die Herstellung eigener Produkte ohne Zusatzstoffe eine große Rolle spiele. Und egal, welcher Landstrich – eines eint sie alle: der Gesang. Und so stimmten letztlich alle ein, wenn die Nordsachsen als Dankeschön: „Das Wandern ist des Müllers Lust“ anstimmten – auf der Mundharmonika begleitet von Vorstandsmitglied und Gästeführer Gernot Rackwitz.

Ideen für weitere gemeinsame Unternehmungen gibt es viele. Dänemark oder England anzusteuern, sei schon ein Traum. All das muss aber bezahlbar für die Teilnehmer bleiben, die ihren Anteil jeweils selbst tragen, so Heyn. Eines der nächsten Treffen sei aber durchaus in Schleswig-Holstein denkbar.

Von Kathrin Kabelitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr