Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Müll in der Landschaft – Eilenburger sind entsetzt

Umwelt Müll in der Landschaft – Eilenburger sind entsetzt

Was die Mitglieder des Heimatvereins Kospa-Pressen, des Feuerwehrlöschzuges und andere engagierte Bürger aus vier Eilenburger Ortsteilen dieser Tage in der Landschaft vorfanden, hat sie fassungslos gemacht.

Wilde Müllkippen – die gibt es immer öfter in Nordsachsen (Symbolfoto).

Quelle: LRA Nordsachsen

Eilenburg. Sie engagieren sich für ihr Umfeld, auch wenn das heißt, im Frühling Müll einzusammeln. Doch was die Mitglieder des Heimatvereins Kospa-Pressen, des Feuerwehrlöschzuges Pressen und andere engagierte Bürger aus den vier Eilenburger Ortsteilen dieser Tage in der Landschaft vorfanden, hat die vielen Helfer teils fassungslos gemacht: „Wer wirft nur all den Müll in die Landschaft?“, fragen sich nicht allein Uta Dietrich, Kerstin Spott und der Vorsitzende Lothar Hennig vom Heimatverein.

Die Teilnehmer der Aufräum-Aktion fanden Flaschen, Kaffeebecher, Plastetüten, Zigarettenschachteln am Straßenrand, die offenbar einfach aus den Autofenstern entsorgt wurden. An anderen Stellen waren alte Reifen, kaputte Gartenstühle, Koffer oder gleich eine komplette Ladung Bauschutt einfach am Feldrand abgekippt worden. „Warum machen unsere Mitmenschen das?“, rätseln die Mitglieder des Heimatvereins in einem Brief an die LVZ. Fast alle Verpackungen könnten doch im gelben Sack, Zeitungen in der Papiertonne entsorgt und auch Sperrmüll kann abgegeben werden.

„Was denken sich junge Eltern, wenn sie ihre Babywindeln im Straßengraben entsorgen?“, so die Akteure. Letztlich habe die Müllentsorgung in der Landschaft erschreckende Ausmaße angenommen. Allein bei dieser Aufräumaktion in und um Kospa, Pressen, Zschettgau und Behlitz kamen zwei Container-Ladungen zusammen. „Dabei konnten wir nicht überall sein“, erzählt Uta Dietrich. Es sei höchste Zeit, „sich zu fragen, was für eine Welt den Kindern hinterlassen werden soll, und Werte und Verhaltensmuster zu vermitteln, die nicht nur auf Bequemlichkeit und Geld zielen, sondern auch auf Respekt vor Natur, den Mitmenschen und deren Arbeit“.

Von Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig läuft. Hier abstimmen! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
13.03.2017 - 07:25 Uhr

Die Gäste kassieren die erste Pflichtspielniederlage der Saison.

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr