Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Mutterlose Lämmer werden in Eilenburg aufgepäppelt
Region Eilenburg Mutterlose Lämmer werden in Eilenburg aufgepäppelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 27.07.2016
Tierheimleiterin Annett Albrecht mit den Lämmern aus dem Raum Torgau. Die verwaisten Tiere werden hier vorübergehend weiter aufgezogen. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Eilenburg

Die Resonanz auf den Hilferuf aus Neiden war groß. „Wir haben am Wochenende noch die letzten drei Lämmer mitgenommen“, erzählt Gerhard Wolf. Mit seiner Frau Traudel hatte er sich unmittelbar nach den Medienberichten über einen umfangreichen Diebstahl von Schafen im Raum Torgau, darunter viele Muttertiere, auf den Weg gemacht. Die beiden bekannten Eilenburger Tierschützer, die sich nach wie vor im Tierschutzverein sowie für die Tiernothilfe Terra Mater engagieren, besorgten unkompliziert für die Böckchen ein ruhiges Plätzchen: Im Tierschutzzentrum am Färberwerder in Eilenburg-Ost. Hier knabbert der Schwarzkopf-Schafsnachwuchs am Grünzeug.

Tierheimleiterin Annett Albrecht berichtete, dass Verdauungsprobleme bei den Schäfchen im Abklingen seien. „Gut, dass sie selbstständig fressen können, denn für eine Flaschenaufzucht haben wir nicht die Möglichkeiten.“ Wie es mit den wolligen Waisen weitergeht, sei noch offen. Das müsse mit Schäfer Frank Steinert, der im Nebenerwerb bislang über 230 Schwarzkopf-Schafe hielt, geklärt werden. Wie berichtet, wurde die Herde des 45-Jährigen, darunter rund 150 Altschafe und etwa 80 Lämmer, um fast 100 Tiere dezimiert und von bislang Unbekannten von der Weide im Bereich des Wasserwerkes zwischen Döbern und Neiden gestohlen.

Die Torgauer Polizei und der Schäfer hoffen nach wie vor auf Hinweise aus der Bevölkerung. Gesucht wird weiterhin nach Zeugen, die zwischen Freitagabend, 15 Juli, und dem darauf folgenden Samstagmorgen im genannten Bereich etwas wahrgenommen haben. Beispielsweise einen Tiertransporter oder Personen, die auf der Weide waren. Vielleicht wurden die Tiere auch zwischenzeitlich günstig zum Kauf angeboten. Die Ermittler haben noch keine heiße Spur. Unter der Telefonnummer 03421 756100 sind Informationen willkommen.

Von Karin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Franziska Trump ist in Eilenburg als Mitarbeiterin des Stadtmuseums und als Ansprechpartnerin in der Tourist-Information keine Unbekannte. Auf ihre Namensverwandtschaft mit dem umstrittenen Kandidaten für die US- Präsidentschaft wird die 28-Jährige öfter angesprochen.

27.07.2016

In der Tourist-Information ist jetzt ein neuer Wegweiser des Tourismus- und Gewerbevereins zu haben. Von der kleinen Pension/Hotel über private Vermieter von Gästewohnungen, den Reiterhof, Campingplatz bis zur nagelneu eröffneten Herberge auf dem Burgberg erhalten Besucher Übernachtungstipps.

26.07.2016

Zur guten Hälfte ist die Sanierung des Eilenburger Hochhauses abgeschlossen. In der Torgauer Landstraße 20 kehrt für die Mieter wieder Ruhe ein. Vermarktungsprobleme für die seniorengerechten Wohnungen hat der Investor keine.

26.07.2016
Anzeige