Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Mysteriöser Fall in Eilenburg: Blutlache neben Damenfahrrad entdeckt
Region Eilenburg Mysteriöser Fall in Eilenburg: Blutlache neben Damenfahrrad entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 06.11.2017
Neben diesem Damenrad, das in der Puschkinstraße am Sonntag lag, befand sich ein Blutlache. Quelle: Polizei
Anzeige
Eilenburg

Ein Fahrrad in einem Gebüsch in der Puschkinstraße, daneben eine Blutlache – all das gibt der Polizei in Eilenburg jetzt große Rätsel auf. Was ist passiert im Osten der Stadt? Und wer hat möglicherweise etwas mitbekommen?

Nachweislich menschliches Blut

Wie Harald Schmich, Leiter des Polizeireviers Eilenburg am Montag mitteilte, habe ein Bürger am Sonntag gegen 10.30 Uhr das silberfarbene Damenrad mit der Aufschrift „Hattrick“, 28 Zoll großen Reifen und einem Einkaufskorb auf dem Gepäckträger entdeckt. Es habe in der Puschkinstraße in Eilenburg unweit der Kreuzung zur Rosa-Luxemburg-Straße gelegen.

„Neben dem Fahrrad war eine Blutlache, wobei es sich nachweislich um menschliches Blut handelte. Eine Suche in der Umgebung und die Befragung von Anwohnern verliefen ebenso ergebnislos wie der Einsatz eines Fährtenhundes“, informierte der Revierleiter.

Zeugen gesucht

Er und sein Team suchen nunmehr nach Zeugen, die Hinweise geben können und somit die Ermittler in dem mysteriösen Fall weiterbringen. Auch der Besitzer des Damenfahrrades wird gebeten, sich bei der Polizei in Eilenburg zu melden. Hinweise nimmt das Revier jederzeit unter der Telefonnummer 03423 6640 entgegen.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie sieht es im Bärchen-Kindergarten in Eilenburg aus? Wer wollte, konnte am Sonnabend zum Tag der offenen Tür mal hinter die Kulissen blicken und mehr über die Arbeit der Erzieher erfahren.

06.11.2017

Der Landkreis Nordsachsen hat zum neunten Mal verdienstvolle Mitglieder von Feuerwehren, Rettungsdiensten und Katastrophenschutz ausgezeichnet. Insgesamt gab es 31-mal das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber, 49-mal in Gold.

08.11.2017

Wegen eines schweren Unfalls war die Bundesstraße 87 in Jesewitz am Sonnabendnachmittag für mehrere Stunden gesperrt. Ein 59-jähriger Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt.

05.11.2017
Anzeige