Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Nach Bürger-Kritik: Doberschütz erneuert Gully-Deckel
Region Eilenburg Nach Bürger-Kritik: Doberschütz erneuert Gully-Deckel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:32 13.04.2018
Im Gewerbegebiet Sprotta sind die neuen Gullydeckel verlegt. Die Gemeinde hat den Bürgerhinweis damit abgearbeitet, doch so richtig zufrieden ist der Kritiker nicht. Quelle: Wolfgang Sens
Sprotta

Noch wächst im Gewerbegebiet Sprotta-Paschwitz das Unkraut locker an die Ein-Meter-Marke ran. Kurz nach Ostern wurden aber zumindest die Kronen an den Bäumen, die teilweise in Kinderhöhe auf den Fußweg ragten, zurückgesägt. Die Unkrautbekämpfung steht im Plan des Bauhofes. Doch die Gefahr, die von fehlenden und defekten Straßeneinläufen ausging, ist beseitigt. Auf diese hatte Falko Linke, der mit seinen zweijährigen Zwillingen oft radfahrend das Gewerbegebiet passiert, bei einer Gemeinderatssitzung aufmerksam gemacht.

19 neue Einläufe

„Das Problem ist vom Tisch“, berichtet Bürgermeister Roland Märtz (CDU). Der Bauhof habe im März 19 Einläufe vor Ort montiert. Von diesen Einläufen, bei der der Bauhof auch kreativ tätig gewesen sei, erhoffe sich die Gemeinde, dass sie weder gestohlen noch zerstört werden. Denn immerhin musste die Gemeinde 130 Euro pro Einlauf berappen, sodass Kosten in Höhe von 2500 Euro entstanden.

Richtig zufrieden ist Falko Linke damit aber nicht. „Zumindest an den Einläufen, die in den Asphalt reinragen, sind die Ecken schon wieder abgebrochen.“ Auch der Baumrückschnitt sei sehr unprofessionell erfolgt. Er sei nun gespannt, wie das Unkraut, das die Gehwege teilweise komplett überdeckt, beseitigt werden soll. „Das ist für mich alles halbgewalkt.“ Er werde daher sicher noch einmal bei der Gemeinde vorsprechen.

Unkraut wird nur grob beseitigt

Dass es in dem Gewerbegebiet, in dem vor allem Strom produziert und damit kaum Verkehr herrscht, keine gepflegten Fuß- und Radwege geben wird, dazu steht der Bürgermeister aber. Das Unkraut könne hier allenfalls grob beseitigt werden. Da hier so wenig Leute unterwegs wird, habe das Unkraut natürlich leichtes Spiel.

Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Händeringend werden oft Nachfolger für in den Ruhestand gehende Erzieherinnen gesucht. Wie die Situation in der Region Eilenburg aussieht – wir hörten uns um.

20.04.2018

Der Winter hat sich wohl endgültig verabschiedet – davon gehen auch die Straßenmeistereien im Landkreis Nordsachsen aus. Diese haben einen „durchschnittlichen Arbeitsanfall“ in der zurückliegenden Saison bilanziert.

12.04.2018

Der Kreisschülerrat Nordsachsen spricht sich ausdrücklich für eine einheitliche Regelung über die Anschaffung von Taschenrechnern für die Oberstufe aus. Das teilte Lukas Sela, der Vorsitzende, mit.

15.04.2018