Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Wirbel um Schwarzbauten: Rathaus bereitet neue Pläne fürs Eilenburger FEZ vor

Kiessee-Südstrand Nach Wirbel um Schwarzbauten: Rathaus bereitet neue Pläne fürs Eilenburger FEZ vor

Wie geht es weiter mit den Planungen am Eilenburger Freizeit- und Erholungszentrum. Zu Beginn des Jahres hatten Schwarzbauten für Wirbel gesorgt. Die sind inzwischen abgetragen. Was hat die Stadt jetzt vor?

Die beanstandeten Bungalows sind seit einigen Wochen abgetragen.

Quelle: privat

Eilenburg. Sonnige Ferientage am Eilenburger Kiessee: Der Badebetrieb läuft, auch die Dauercamper genießen das Leben am Eilenburger Kiessee. Nur die verlassen Flächen am Südufer zeugen noch vom Wirbel, den es zum Anfang des Jahres um das Freizeit- und Erholungszentrum (FEZ) gegeben hatte. Die ohne behördliche Genehmigung gebauten kleinen Bungalows sind inzwischen abgetragen. Was hat die Stadt jetzt vor? Was sind die nächsten Schritte?

Grundlagen in Arbeit

„In der Verwaltung werden derzeit Vorschläge und Grundlagen erarbeitet, auf deren Basis dann die Planungen durchgeführt werden“, erklärt Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos) auf die Nachfrage der LVZ. Dazu gibt es auch die Aufgabenstellung des Stadtrates. Die Ideen sollen dann den Räten zuerst und noch unter Ausschluss der Öffentlichkeit vorgestellt und mit ihnen besprochen werden. Termine sind dafür noch nicht festgelegt. Die FEZ-Gesellschaft bewirtschaftet Flächen, die ihr per Erbpacht übertragen sind, und solche, für die ein normaler Pachtvertrag mit der Stadt geschlossen ist. „Für die Erbpachtflächen existiert bereits eine Planung. Nun soll sie auch noch für die Pachtflächen erarbeitet werden“, erklärt Scheler. „Dazu setzten wir uns auch noch mit der Gemeinde Doberschütz an einen Tisch.“ Denn die FEZ-Areale sind zwar Eigentum der Stadt Eilenburg, liegen aber auf der Gemarkung der Nachbargemeinde. Doberschütz hat damit die Planungshoheit. Deshalb wurde bereits im Februar ein sogenannter städtebaulicher Vertrag beschlossen, der das Erstellen des Bebauungsplanes an die Stadt übertragen sollte. Damals war dann aber auch die Sache mit den privaten Schwarzbauten auf der noch gar nicht überplanten Fläche ruchbar geworden. Das Projekt wurde gestoppt.

Heutige Anforderungen

Auch bereits existierende Planungen sollen nun überarbeitet und an die heutigen Anforderungen eines modernen Campingplatzes angepasst werden, so Scheler. Vor allem soll es darum gehen, auf der Fläche des Südstrandes, wo auch die abgetragenen Schwarzbauten standen, eine touristische Nutzung zu ermöglichen. Allerdings nicht für Dauer-, sondern Kurzzeitaufenthalte.

Von Heike Liesaus

Eilenburg zum See 1 51.469056 12.6771761
Eilenburg zum See 1
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
19.10.2017 - 17:32 Uhr

In der Kreisklasse in Nordsachen ist es wieder spannend geworden, auch, weil Schmannewitz seinen dritten Tabellenplatz festigte.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr