Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Nach tödlicher Messerstecherei in Eilenburg: Staatsanwaltschaft Leipzig erhebt Anklage
Region Eilenburg Nach tödlicher Messerstecherei in Eilenburg: Staatsanwaltschaft Leipzig erhebt Anklage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 26.01.2012
In der Nacht zum 4. November 2011 wurde ein Mann in einer Auseinandersetzung getötet. Die Polizei sicherte Spuren. (Archivfoto) Quelle: Kathrin Kabelitz
Anzeige
Eilenburg

Der 20-Jährige soll in der Nacht zum 4. November den 19-Jährigen Bad Dübener Rocco K. mit einem Messer erstochen haben. Zuvor hätten sich beide Freunde in der Wohnung des Täters, in einem Mehrgeschosser in der Eilenburger Windmühlenstraße, heftig gestritten.

Im Ergebnisse der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizei soll es nach nicht unerheblichem Alkoholgenuss zunächst in der Wohnung zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Angeschuldigten und dem späteren Opfer gekommen sein, die sich dann vor der Wohnung im Treppenhaus fortgesetzt habe. In deren Verlauf habe der Angeschuldigte dem Opfer einen Messerstich in den Oberkörper versetzt.

„Nach Auffassung der Staatsanwaltschaft nahm der Angeschuldigte den Tod des Opfers dabei zumindest billigend in Kauf. Das Opfer erlag den durch den Messerstich erlittenen schweren inneren Verletzungen noch im Treppenhaus. Das mutmaßliche Tatwerkzeug konnte in der Wohnung des Angeschuldigten sichergestellt werden“, so der Oberstaatsanwalt.

Der bisher nicht vorbestrafte Angeschuldigte befindet sich seit dem 5. November ununterbrochen in Untersuchungshaft. Sollte das Gericht den Angeschuldigten schuldig sprechen, droht diesem als Heranwachsenden im Fall der Anwendung des Jugendstrafrechts die Verhängung einer Jugendstrafe von bis zu zehn Jahren, bei Anwendung des Erwachsenenstrafrechts die Verhängung einer Freiheitsstrafe von mindestens fünf und bis zu fünfzehn Jahren.

Nach der jetzigen Anklageerhebung kann sich der Angeklagte mit seinem Verteidiger zur Anklage äußern. Danach muss das Landgericht entscheiden, ob es zum Verfahren kommt und wann das Hauptverfahren eröffnet wird.

Frank Pfütze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpRlNphU20120125110239.jpg]
Eilenburg/Laußig. Gerald Kräger ist zurück. Der Laußiger Heizungsbauer hat zehn Tonnen Hilfsgüter nach Tiraspol, Hauptstadt der Transnistrischen Republik, gebracht.

25.01.2012

[image:php44kMUh20120112101307.jpg]
Eilenburg. Die Eilenburger Polizei hat am Montag einen 33-Jährigen Mann nach einem Raub vorläufig festgenommen.

25.01.2012

[image:php7vxMHQ20120124095101.jpg]
Eilenburg. Es war wie ein Wiedersehen – und natürlich -hören – mit guten, alten Bekannten.

24.01.2012
Anzeige