Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nächtliche Schlägerei am Sonntag in Eilenburg: Polizei sucht Zeugen

Verletzte Nächtliche Schlägerei am Sonntag in Eilenburg: Polizei sucht Zeugen

Eine Schlägerei auf offener Straße hat es Sonntagnacht in Eilenburg gegeben. Dabei wurden eine Frau und ein Mann verletzt. Zu zwei Personen liegt der Polizei eine Personenbeschreibung vor. Wer kann weiterhelfen in dem Fall?

Die Polizei in Eilenburg musste zu einem nächtlichen Einsatz an die Mühlgrabenbrücke (Symbolfoto).

Quelle: LVZ

Eilenburg. In der Stadt Eilenburg ist es Sonntagnacht gegen 2.20 Uhr zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei unbekannten Tätern und einer Personengruppe von drei weiblichen und drei männlichen Personen im Bereich der Kranoldstraße/Bahnhofstraße mit Handgreiflichkeiten gekommen. Nach Polizeiangaben verletzte sich dabei eine 35-jährige Frau, welche dazwischen gegangen ist, an der Hand.

Nach der Auseinandersetzung verfolgten die beiden unbekannten Täter die Personengruppe. An der Mühlgrabenbrücke kam ein Fahrzeug angefahren. Hier sprangen drei weitere unbekannte männliche Täter aus dem Fahrzeug. Die beiden anderen hatten mittlerweile auch wieder die Personengruppe erreicht. Nun kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Männern, in deren Folge eine Person (34, männlich) verletzt wurde. Die Polizei wurde informiert und die Täter flüchteten mit ihrem Fahrzeug in unbekannte Richtung. Die beiden anderen Männer zu Fuß in Richtung Anger.

Zu zwei Personen liegt der Polizei eine Personenbeschreibung vor: ca. 20 bis 25 Jahre, ca. 1,80 Meter groß, schlanke Figur, kurze blonde Haare, helles uni-farbenes kurzärmliches T-Shirt, hellblaue Jeans. Die andere Person: scheinbares Alter 23 bis 25 Jahre, ca. 1,80 Meter groß, schlanke Figur, Glatze, an der Seite noch ein paar Haarstoppeln, schwarze Kapuzensweetjacke, hatte auf der rechten Stirnseite eine frische Schürfwunde.

Bei dem Fahrzeug handelte es sich um eine silbernen Kombi. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eilenburg, Dr.-Külz-Ring 17, 04838 Eilenburg, Tel. 03423 664100 zu melden.

Von LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
16.01.2018 - 08:31 Uhr

ESV-Boss Zahn will den Ex-Coach im Verein halten, eventuell als sportlicher Leiter.

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr