Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Nebelkanone vertreibt Einbrecher aus Tankstelle in Mockrehna
Region Eilenburg Nebelkanone vertreibt Einbrecher aus Tankstelle in Mockrehna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 11.04.2017
Nebelmaschine (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Eilenburg/Leipzig

Eine Nebelkanone hat in der Nacht zum Dienstag zwei Einbrecher in Mockrehna vertrieben. Wie die Polizei mitteilte, brachen die beiden maskierten Unbekannten gegen 0.10 Uhr die Eingangstür der örtlichen Tankstelle auf. Sie hatten es offenbar auf die Tabakwaren abgesehen und liefen direkt zum Tresen. Dann allerdings füllte sich der Kundenraum mit Nebelschwaden, woraufhin die beiden Männer mit nur einem Teil der Beute flüchteten.

Die Kriminalpolizei in Leipzig sucht nun nach möglichen Zeugen. Sie werden gebeten, sich im Revier in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 zu melden.

chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Hauch von Australien senden die Delitzscher mit einem Känguru an die Mulde, die Eilenburger schicken ihrerseits in der Loberstadt einen indischen Hutaffen ins Rennen. Allerdings sind es jeweils Holzfiguren für die Tierparks in beiden Städten – gedacht als Werbung in eigener Sache.

11.04.2017

Die Auseinandersetzungen um die Handelsstandorte Ziegelstraße, wo Edeka angesiedelt werden soll, und Schondorfer Mark, wo Marktkauf ausgezogen ist, gehen in eine neue Runde. Die Stadtverwaltung reagiert nun mit einer Sonderbeilage im Amtsblatt auf den Flyer, den die Initiative zum Erhalt des Handelsstandortes Schondorfer Mark im Umlauf brachte,

14.04.2017

Der Mühlenpreis ist eine Würdigung für das Ehrenamt den Regionen Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben. Jetzt ist klar, wer in diesem Jahr den Preis erhalten hat. Es sind Oliver Kläring, Detlef Porzig, Joachim Koppatz und Sabine Sprechert. Sie durften im Eilenburger Volkshaus die Preise in Empfang nehmen.

09.04.2017
Anzeige