Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neuer Mieter für Eilenburgs verwaiste Marktkauf-Immobilie in Sicht

Handel Neuer Mieter für Eilenburgs verwaiste Marktkauf-Immobilie in Sicht

Die Marga Center GmbH Hückelhoven, seit Februar Eigentümerin des Fachmarktzentrums An der Schondorfer Mark 1 in Eilenburg, treibt ihre Pläne voran, das Zentrum bis Ende 2017 zu revitalisieren und die leerstehende Fläche des früheren Marktkauf-SB-Marktes mit einem neuen Betreiber wiederzueröffnen.

Auf den Plänen der Eigentümer ist das Einkaufszentrum wieder belebt.

Quelle: Marga GmbH

Eilenburg. Die Marga Center GmbH Hückelhoven, seit Februar Eigentümerin des Fachmarktzentrums (FMZ) An der Schondorfer Mark 1 in Eilenburg, treibt ihre Pläne voran, das Zentrum bis Ende 2017 zu revitalisieren und die leerstehende Fläche des früheren Marktkauf-SB-Marktes mit einem neuen Betreiber wiederzueröffnen. Gleichzeitig kritisiert Geschäftsführer Alexander Dahlke die Pläne der Stadt, trotz der bekannten Entwicklungsvorhaben Grenzstraße 34, in der die REWE-Gruppe ihren Lebensmittelmarkt modernisiert und erweitert, und des Fachmarktzentrums „An der Schondorfer Mark 1“ einen weiteren Standort der EDEKA-Gruppe in der Ziegelstraße zu verfolgen.

Kernpunkt der Kritik für Dahlke: „Es gibt für unseren Standort nicht nur einen bestandskräftigen Bebauungsplan, sondern auch eine aktuelle, bestandskräftige Baugenehmigung für ein SB-Warenhaus und einen Baumarkt. REWE wird seinen bestehenden Standort in der Grenzstraße mit neuesten Konzepten nicht nur modernisieren, sondern sogar erheblich vergrößern.“ Die Baugenehmigung für den EDEKA-Standort sähe allerdings die Ansiedlung eines zusätzlichen Baumarktes vor. In einer Stadt mit 15 000 Einwohnern bestehe, so Dahlke, damit die große Gefahr, „dass zwei Baumärkte dauerhaft nicht bestehen können und letztendlich beide zum Scheitern verurteilt sind. Die Planungen der Stadt sind für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt kontraproduktiv.“

Ungeachtet der Kritik hält Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos) am Edeka-Vorhaben fest. Die politische Entscheidung, für den Standort ehemaliges Kraftwerks-Gelände einen Vollsortimenter samt Baumarkt auszuschreiben, sei gefallen, weil sich auf dem Gelände an der B 87 lange Zeit nichts getan habe. Erste Gespräche gab es bereits im Frühjahr 2015, am 1. Februar dieses Jahres fiel der Beschluss im Stadtrat.

Marktkauf hatte 1995 an der Schondorfer Mark eröffnet. Im Frühjahr 2014 kündigte die Edeka-Unternehmensgruppe Nordbayern, Sachsen, Thüringen, zu der die Marktkauf-Niederlassung seit 2006 gehörte, den Mietvertrag. Grund: die anhaltend angespannte wirtschaftliche Situation. Seit September 2014 ist der Markt dicht. Für das Objekt war zwischenzeitlich ein Antrag auf Umbau gestellt und von der Stadt genehmigt worden. Einen Nachmieter oder neuen Eigentümer gab es aber lange Zeit nicht. Verhandlungen scheiterten offenbar immer wieder an hohen Forderungen der Alteigentümer. Im Februar dann die überraschende Wendung: der Verkauf. Kurz nach Bekanntwerden hatte es seitens Edeka das Bekenntnis gegeben, an den Bau-Plänen für das ECW-Gelände festhalten zu wollen.

Hinsichtlich des Revitalisierungs-Vorhabens an der Schondorfer Mark teilte das Marga-Unternehmen mit, dass die Pläne Anfang Juni der Stadtverwaltung vorgestellt werden. Die Verhandlungen mit einem neuen Mieter für die SB-Marktfläche seien, so der Geschäftsführer, weit fortgeschritten. Zudem habe sich die am Standort operierende Baumarktkette TOOM bereits langfristig an den Standort gebunden.

Von Kathrin Kabelitz

Eilenburg Schondorfer Mark 51.464868 12.672361
Eilenburg Schondorfer Mark
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr