Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Neuer Spielplatz für Hohenprießnitz – Elternrat sammelt Spenden
Region Eilenburg Neuer Spielplatz für Hohenprießnitz – Elternrat sammelt Spenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 01.07.2017
Ines Keller (von links), Carolin Kummer und Marika Göllner machen Werbung in puncto Spielplatz. Quelle: Foto: Heike Nyari
Anzeige
Hohenprießnitz

In Hohenprießnitz gibt es einen öffentlichen Spielplatz und der ist, so Carolin Kummer, um die 20 Jahre alt. Er befindet zwischen Turnhalle und Hort auf einer Freifläche in der Schulstraße. Dass es ihn gibt, ist natürlich gut, „aber er weist mittlerweile einige Mängel auf“, fügt Marika Göllner hinzu, und deshalb wünschen sich viele junge Eltern für ihre Sprösslinge einen neuen Platz zum Klettern, Wippen und Schaukeln.

Morsche Spielgeräte

Die jungen Damen sind Mitglieder im Elternrat der kommunalen Kindertagesstätte „Flohkiste“ im Zscheppliner Ortsteil Hohenprießnitz. Sie sind Ansprechpartner für die Eltern und Erzieher gleichermaßen und unterstützen Vorbereitungen für Feste und Projekte. „Wir sehen uns auch als Sprachrohr, um Probleme oder Vorhaben in die breite Masse zu streuen“, erzählt Ines Keller.

Kürzlich nutzte der Elternrat das Kinderfest von Grundschule und Kindertagesstätte, um auf das Spielplatzproblem aufmerksam zu machen und um weitere Spenden zu sammeln. Auch die Gemeinde Zschepplin beschäftigt sich bereits seit einiger Zeit mit diesem Thema, hat schon einige Spenden erhalten und beantragte auch Fördermittel für den Spielplatz.

Spenden werden benötigt

Der bestehende ist noch nutzbar, doch die jetzige Qualität der Geräte lässt zu wünschen übrig, denn das Holz ist alt und splittert. Einige Spielgeräte wurden bereits von der Gemeinde demontiert. „Was den neuen Spielplatz und die zukünftigen Geräte anbelangt, ist uns wichtig, möglichst viele Altersstufen abzudecken“, erklärt Marika Göllner. Momentan befinden sich einige Bänke auf dem Platz, doch sie stehen in der prallen Sonne. Ein weiterer Wunsch ist daher, dass bei der Konzeption des neuen Areals auch einige schattenspendenden Bäume und Sträucher eingeplant werden.

Neben dem Elternrat gibt es auch den über 30 Mitglieder starken Förderverein der Kita „Flohkiste“. Die Vereinsfreunde unterstützen die Arbeit der Erzieher, ermöglichen Projekte und Ausflüge und helfen, den Kindern größere Wünsche zu erfüllen. So konnten zum Beispiel Basecaps und T-Shirts für die Kinder finanziert werden. Zurzeit besuchen 152 Jungen und Mädchen die „Flohkiste“ in der Kinderkrippe, im Kindergarten und im Hort.

Spendenkonto: Kto.-Nr. Gemeinde Zschepplin, IBAN: DE72 8508 0000 0231 1239 00, Verwendungszweck Spielplatz Hohenprießnitz

Von Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ursache für einen Auffahrunfall auf der Autobahn 9 bei Wiedemar soll Sekundenschlaf gewesen sein. Davon ging die Staatsanwaltschaft aus – der Unfallverursacher hatte nach dem Unfall nämlich mehrfach vor sich hingesagt, er habe gepennt. Ob er aber damit tatsächlich auch „geschlafen“ meinte, das musste das Amtsgericht Eilenburg entscheiden...

28.06.2017

„Casting“, „Zecken und Zebus“ oder „Mein Camino“ – so heißen die Kurzfilme, die Eckhard Bussian dreht – und für die der 78-Jährige aus Löbnitz schon viele Preise gewonnen hat. Das Filmen ist bereits seit den 1960er-Jahren sein Hobby.

28.06.2017

Unbekannte haben am Sonntag bei Nacht auf einer Baustelle in Mockrehna gewütet. Sie entwendeten und beschädigten Fahrzeuge und verwüsteten das Gelände.

27.06.2017
Anzeige