Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Niedermanner oder Märtz? Doberschütz wählt am 7. März neuen Bürgermeister

Niedermanner oder Märtz? Doberschütz wählt am 7. März neuen Bürgermeister

Doberschütz. Über drei Kandidatenvorschläge für die Bürgermeisterwahl am Sonntag, dem 7. März, in Doberschütz hatte der Gemeindewahlausschuss am Dienstagabend zu befinden.

. Zwei wurden zugelassen: Das sind Amtsinhaber Roland Märtz (CDU), dessen Unterlagen der Unions-Ortsverband bereits am 12. Januar eingereicht hatte, sowie Kathrin Niedermanner.

Die Nominierungspapiere für die parteilose Schwimmtrainerin, die im Ortsteil Sprotta- Siedlung lebt, wurden am Montag, dem letzten Meldetag, vom SPD-Kreisverband dem Wahlausschuss vorgelegt. Als Einzelbewerber hatte sich der Gemeinderat der Partei Die Linke, Benno Wagner, in der vergangenen Woche ins Gespräch gebracht, informierte Gemeindekämmerer Rainer Klewe, Vorsitzender des Gemeindewahlausschusses. Weil die Nominierung nicht über die Partei erfolgte – Klewe: „Dafür seien keine Unterstützungsunterschriften notwendig gewesen, weil die Partei im Sächsischen Landtag vertreten ist“ – musste Wagner kurzfristig die für die Zulassung als Bürgermeisteramts-Bewerber vorgeschriebenen 40 Unterstützungsunterschriften beibringen.

Das ist ihm bis zur letzten Frist am Montag, 18 Uhr, nicht gelungen. „Sechs Unterschriften fehlten“, so Klewe. Der Gemeindewahlausschuss habe die Bewerbung Wagners zurückgewiesen. „Benno Wagner hat sich seine Kandidatur zu spät überlegt“, sagte Heike Haase, die Kreisgeschäftsführerin der Partei Die Linke, auf Anfrage. Um zu einer Gesamtmitgliederversammlung einzuladen, auf der er hätte nominiert werden können, hätte die Zeit nicht gereicht. Mit drei Kandidaten wäre die Möglichkeit einer Stichwahl in Doberschütz am 21. März gegeben gewesen. Die 3750 Wahlberechtigten in der Gemeinde müssen am 7. März nunmehr nur einmal an die Wahlurnen, weil bei zwei Kontrahenten für das Amt des Gemeindeoberhauptes die jeweilige Mehrheit reicht.

Karin Rieck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
12.12.2017 - 08:02 Uhr

Fußballer des SV Tresenwald Machern veanstalten wieder ihr traditionelles Hallenturnier für Nachwuchsmannschaften.

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr