Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Nordsachsens Gesundheitsamt untersucht 1904 künftige Erstklässler
Region Eilenburg Nordsachsens Gesundheitsamt untersucht 1904 künftige Erstklässler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 13.11.2018
Eine Ärztin hält ein Stethoskop in den Händen. Quelle: dpa
Nordsachsen

Bis Ende Januar dauern im Landkreis Nordsachsen die Schulaufnahmeuntersuchungen an. Von 1904 Kindern, die im kommenden Schuljahr eine der ersten Klassen an den 47 Grundschulen besuchen, waren bis zum 26. Oktober bereits 756 Kinder untersucht worden, informierte Amtsärztin Ellen Futtig im jüngsten Gesundheitsausschuss.

Zwei Ärztinnen fallen aus

Da die Untersuchungen nur jährlich von Ende September bis Ende Januar stattfinden dürfen und diesmal zwei Ärztinnen wegen Schwangerschaft ausfallen, sei die Umsetzung diesmal eine besondere Herausforderung. Hinzu kommt, so Futtig weiter, dass die Schülerzahlen in den vergangenen fünf Jahren um acht Prozent gestiegen seien. Es gebe also immer mehr Schüler, die im Vorfeld untersucht werden müssten. Demnach nimmt die Schulaufnahmeuntersuchung immer mehr Zeit in Anspruch und bindet Personal.

Untersuchungen sind Pflicht

Vor Schulbeginn – also noch während der Kindergartenzeit – führen die Kinder- und Jugendärzte des Gesundheitsamtes die Untersuchung durch. Das ist gesetzlich vorgeschrieben. Ziel ist es, mögliche Gesundheits- und Entwicklungsstörungen mit besonderer Bedeutung für einen erfolgreichen Schulbesuch frühzeitig zu erkennen. Dabei informiert der Arzt die Eltern über die eventuell notwendigen therapeutischen Maßnahmen. Auch der Schulleiter, so dies erforderlich ist, werde hinsichtlich schulischer Fördermaßnahmen für das Kind beraten, informiert das Sächsische Sozialministerium.

Von Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Sachen Einkaufsmärkte gibt es in Eilenburg einige Bewegung. Der neue Penny öffnet noch in diesem Monat, Aldi wird demnächst folgen. Und dann ist da ja auch noch Edeka.

13.11.2018

Das Angebot „Schätze schätzen“ im Eilenburger Museum ist wieder gut angekommen. Schnell waren die 32 verfügbaren Plätze vergeben. Experten die Stücke in Augenschein.

12.11.2018

Im Jesewitzer Gewerbegebiet hat die Gemeinde mit der Firma Höning Flächen getauscht. Damit ist der Weg frei für ein neues Bürogebäude mit Ausstellungsräumen.

12.11.2018