Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Note "unzureichend" für Eilenburgs Radwege beim Klimatest

Note "unzureichend" für Eilenburgs Radwege beim Klimatest

Der Stadt Eilenburg wird beim Fahrradklima-Test 2014 des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs eine relative Konstanz bescheinigt, heißt, die Gesamtbewertung ist weniger als 0,15 Notenstufen besser oder schlechter als 2012. Mit Platz 137 von 292 Kommunen unter 50 000 Einwohnern und Gesamtnote 3,66 rangiert die Muldestadt im Mittelfeld.

Voriger Artikel
Eilenburger Sternwarte: Sonne, Mond und Finsternis
Nächster Artikel
Burgberg-Bewohner protestiert gegen zu viel Moderne auf historischem Grund

Tom Niklas (14) fährt mit dem Rad zu Schule. Er würde sich wie hier in der Leipziger Straße über mehr Radwege freuen, zumal die Fußwege breit genug sind.

Quelle: Wolfgang Sens

Eilenburg. Sieger in diesem Bereich ist die Gemeinde Reken im Münsterland mit einer 1,94. Sachsenweit hat Eilenburg seine Spitzenposition eingebüßt, liegt von 17 Gemeinden hinter Löbau und Markkleeberg auf Platz 3. Bester bei den Großstädten ist erneut Münster.

Nur mit letzter Kraftanstrengung hatte Eilenburg die zweite Test-Teilnahme absichern können. Mit 96 Radlern waren es deutlich weniger, die die Fahrradfreundlichkeit bewerteten. 2012 beteiligten sich 175. Zu beantworten waren per Kreuzchen auf einer Skala von 1 bis 6 genau 27 Fragen in verschiedenen Kategorien. Unterm Strich bekommt Eilenburg die Note 3,66 und ist damit geringfügig besser als beim Vergleichs-Test (3,79). "In der Schule ist man mit 3,7 tendenziell versetzungsgefährdet und hat allen Grund, die Schwachstellen kritisch zu hinterfragen", hakt Grünen-Stadtrat Peter Burck, selbst passionierter Radfahrer, nach. So bekam Eilenburg die Note 4,8 für ein fehlendes öffentliches Radverleihsystem, 4,3 für die Kategorie Winterdienst auf Radwegen und 4,2 für Werbung für das Radfahren. Burck sieht das aber nicht als "die entscheidenden Schwachstellen" an: "Eine bedeutende Verbesserung wäre nur durch eine straßenbauliche Veränderung der Magistrale Leipziger und Torgauer Straße zu Gunsten eines geschützten Radweges zu erreichen, während ich jetzt mit Sorge nach hinten sehe, ob ein schneller Typ angebrettert kommt, während ich mich an parkenden Autos vorbeischlängele."

Der Eilenburger kritisiert zudem, dass die verkehrsrechtlich unanfechtbare Festlegung, dass die beidseitige Nutzung der Radwege über die Muldebrücken nicht mehr geduldet wird, zu einer deutlichen Verschlechterung geführt haben. "Vor allem unsere Kinder, die mit dem Rad nach Ost ins Gymnasium oder in die Stadt zur Oberschule fahren, werden so gezwungen, unnötigerweise die stark befahrene Straße zu queren."

Mit Spannung sehe er der Situation am neu zu bauenden Kreisverkehr auf dem Berg entgegen. Er habe als Radfahrer am Butzbacher Platz nur dank Geistesgegenwart und Routine Unfälle vermeiden können, "weil Kraftfahrer aus dem Kreisverkehr auf die Brücke gefahren sind und mich dabei berührt haben, obwohl ich weiter zum Anger fahren wollte." Burck fordert, dass Landesregierung und Kommune den Radverkehr stärker unterstützen und liberalisieren. Die Landtagsfraktion der Grünen setze sich deshalb dafür ein, dass der Freistaat die Mittel zur Förderung des Radverkehrs deutlich aufstockt. Als Ziel sollte bis 2020 ein Radverkehrsanteil von 20 Prozent erreicht werden: "Dazu braucht es aber weiteres Engagement und finanzielle Mittel."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.03.2015
Kathrin Kabelitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
20.10.2017 - 16:04 Uhr

Stadtliga Leipzig: Die Lok-Kicker gehen am 9. Spieltag gegen den Tabellenvorletzten als Favoriten ins Rennen. Drei Punkte sind das erklärte Ziel.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr