Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nun geht's rund im Stadtteil Berg

Nun geht's rund im Stadtteil Berg

Das grün-weiße Band war zur Freigabe des neuen Kreisverkehrs auf dem Eilenburger Berg gestern Morgen noch nicht zerschnitten, da rückte Ralf Scheler, Eilenburgs parteiloser Oberbürgermeister, die nächste Kreisel-Idee ins Blickfeld: Gerade mal 200 Meter entfernt blinkte die Ampel, die den Verkehr von der B 107-Abfahrt zur Kreisstraße regelt.

Ein Kreisverkehr dort würde die Zufahrt fürs Gewerbegebiet, das zwischen Berg- und Kospaer-Straße entstehen soll, verbessern. "Bis jetzt ist das eine Idee, noch weit entfernt von der Ausführung", so Scheler. Aktuell wird die Machbarkeit von den Behörden geprüft: "Aber ich hätte sogar jemanden, der's bezahlt." Für ihn war's ebenso die erste Freigabe eines Straßenbauprojektes wie für Kai Emmanuel (parteilos), den neuen Landrat und einstigen Kämmerer im Landkreis Nordsachsen: "Ich kann mich noch gut an die ersten Diskussionen dazu erinnern. Hubertus Wacker, der damalige Oberbürgermeister, war bereits zu uns gekommen, als noch die Bundesstraße 87 hier entlangführte: 'Lasst uns das machen'." Auch wenn die Ortsumgehung bereits seit Jahren einen Teil des früheren Durchgangsverkehrs von der Bergstraße wegnimmt und der Fischerweg als Stadtzubringer fungiert: "Mit dem neuen Kreisverkehr werden die Anwohner entlastet. Eine Ampelanlage fällt weg. Und noch dazu ist alles einen Monat vor dem planmäßigen Ende fertig geworden", zählte Emmanuel auf. "Danke für die Spitzenarbeit", sagte er in Richtung der Baufirma. Deren Mitarbeiter agierten in den vergangenen Wochen direkt vor Nase ihres Chefs Leander Porzig. Denn der Firmensitz von Straßen- und Tiefbau Eilenburg ist gleich nebenan. "Das ist hier ein Stück positive Stadtumgestaltung. Bisher war das eher ein Provisorium", betonte Porzig.

Auch das BMW-Autohaus Müller wird seine Gebrauchtwagen auf dem zwischen Rödgener Straße und Kospaer Landstraße entstandenen Geländestück vor der Tankstelle professioneller aufstellen können als bisher auf dem Grasland. "Wenn alles vermessen ist, wird der Kaufvertrag unterschrieben. Ab Januar soll die Fläche befestigt werden. Drei Bäume pflanzen wir auch", erklärte Geschäftsführer Frank Müller.

Die Grünanlage in der Mitte des Kreisverkehrs ist indessen bereits bepflanzt, alle Markierungen sind aufgebracht. Die Fußwege, die ebenso wie die Beleuchtung in die Zuständigkeit der Stadt fielen, sind mit solidem Granitpflaster belegt, dem eine längere Haltbarkeit als Betonsteine zugeschrieben werden. Auch Blindenleit-Einrichtungen sind angelegt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.09.2015

Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
16.10.2017 - 21:25 Uhr

Kreisklasse-Primus SSV Stötteritz empfängt MoGoNo / Lok Engelsdorf muss zu Olympia Leipzig.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr