Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Ortstafeln von Hainichen verschwunden
Region Eilenburg Ortstafeln von Hainichen verschwunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 02.08.2017
Des Ortseingangsschild von Hainichen ist weg. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg

Der Eilenburger Ortsteil Hainichen scheint Fans mit langen Fingern und Schraubwerkzeugen zu haben. Seit einigen Tagen fehlen an der Straße durch die Hainicher Aue sowohl das Ortsausgangsschild von Eilenburg als auch die gelbe Tafel am Ortseingang des 200-Einwohner-Dorfes, das seit 1974 zur Muldestadt gehört. Die beiden Stahlrohr-Rahmen stehen nun ohne den gelben Inhalt da. Ein 50 km/h-Schild hilft derzeit an der Hainichen-Einfahrt aus, um auf die Geschwindigkeitsgrenze innerorts hinzuweisen. Neue Tafeln seien bestellt, sie müssen natürlich extra angefertigt werden, so die Info aus dem Rathaus. Die Hersteller haben sie im Gegensatz zu den normalen Verkehrsschildern nicht auf Lager.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großes Vorhaben für die letzte Ferienwoche: Die Eilenburger Janne Krellig, Leon Bär und Marcel Masri wollen mit ihren Longboards von Eilenburg nach Berlin fahren. Und das ist erst der Anfang.

04.08.2017

Ingo Fischer ist nicht nur Feuerwehrmann mit Leib und Seele, sondern auch ein leidenschaftlicher Sammler. Der 52-jährige Mügelner besitzt über 300 kleine Feuerwehrfahrzeuge.

01.08.2017

Die Schau „Ilburg, Eulenburg, Eilenburg und die Heinzelmännchen“ zeigt, wie die Eulenburg-Familie Stadtgeschichte prägte. Und so bescheren die zusammengetragenen Stücke über das Adelsgeschlecht und seine Verbindung zu den Sagengestalten selbst langjährigen Einwohnern neue Erkenntnisse. Doch das Besucherinteresse ist überschaubar.

04.08.2017
Anzeige