Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Personalnot im Eilenburger Rathaus
Region Eilenburg Personalnot im Eilenburger Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 11.03.2018
Personalnot: Eilenburg braucht mehr Heinzelmänner. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Eilenburg

Der Baubereich des Eilenburger Rathauses hat gerade jetzt viel zu tun. Aber aktuell herrscht dort Unterbesetzung. „Es gab eine Bedarfsentwicklung, die nicht mit dem Stellenplan harmonierte“, sagt Heiko Leihe, Leiter des Oberbürgermeisterbereichs. Kurz: Es musste um eine Stelle aufgestockt werden. Allerdings hat auch ein weiterer Mitarbeiter gekündigt. Also sind aktuell zwei Positionen im Baubereich unbesetzt. Doch die Zahl der Eilenburger wächst und soll weiter wachsen. Das bedeutet: neue Baugebiete und städtische Bauprojekte.

Mehr Aufgaben

„Gerade bei den Planungen ist viel zu tun. Mehr als das normale Maß erfordert. Da sind zum Beispiel Befreiungen von Festsetzungen des von Bebauungsplänen öfter zu bearbeiten, der Bau des Hortes im Osten war zu betreuen, der Einbau von Horträumen ins Multifunktionsgebäude an der Halleschen Straße muss vorbereitet werden. Solchen Bedarf gab es früher nicht“, so Leihe. „Dazu kommt die Auftragslage. Nun genügt nicht mehr ein Anruf und nach einer Viertelstunde ist der Handwerker da. Jetzt ist vielleicht zehnmal anzurufen und dann ist immer noch nicht klar, ob in zwei Tagen jemand kommt.“ Auch müsse Vorsorge dafür getroffen werden, dass Mitarbeiter in den Ruhestand gehen.

Geeignete Bewerber gefragt

Sowohl die Stelle für den bisherigen Mitarbeiter als auch die neu geschaffene im Planungsbereich sind ausgeschrieben worden. Es haben sich bereits Bewerber gemeldet, informiert Leihe. Ob sich ein passender darunter befindet, ist noch in der Prüfung. Nicht allein die fachliche Qualifikation ist gefragt, sondern auch genügend Erfahrung.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Randalierer haben offensichtlich ihre Zerstörungswut am Info-Terminal in Eilenburg ausgelassen. Nicht das erste Mal.

07.03.2018

Überraschend kehrte am Mittwoch der Winter nach Nordsachsen zurück. An manchen Orten fielen bis zu 15 Zentimeter Schnee. Auf glatten Straßen kamen manche Autofahrer ins Rutschen.

07.03.2018

Die Redezeit von Bürgern im Eilenburger Stadtrat sollte beschnitten werden. Doch der Stadtrat selbst schob jetzt dieser Idee einen Riegel vor.

07.03.2018
Anzeige