Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Perspektive des Eilenburger Hochhauses gibt erneut zu Diskussionen Anlass
Region Eilenburg Perspektive des Eilenburger Hochhauses gibt erneut zu Diskussionen Anlass
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:50 23.10.2012
Das Hochhaus in Eilenburg Quelle: Karin Rieck
Anzeige
Eilenburg

Bis 2014, heißt es dort, sei das Hochhaus der Muldestadt im Projekt „Stadtumbau Ost" nicht enthalten. Also: Ein Rückbau steht nicht auf der Tagesordnung. Seit in der jüngsten Einwohnerversammlung des Stadtteils Ost die Perspektive des Wahrzeichens, wie es seine Bewohner nennen, wiederum ein Thema war, macht sich erneut Unruhe breit. Die Mieter wollen Klarheit.

Das ist dieser Tage von etlichen Hochhaus-Bewohnern zu hören, die fast durchweg eine Lanze für ihr in der Muldestadt einzigartiges Domizil brechen. Sich aber auch einmal mehr zu allerhand Spekulationen über die Perspektive des Elfgeschossers herausgefordert sehen. Erna Kuhnt – von Anbeginn, seit September 1971 hier Mieterin – spricht der jüngst veröffentlichte Leserbrief von Peter Triebel aus dem Herzen: „Umgeben von freundlichen und hilfsbereiten Mietern und Nachbarn und technisch umsorgt von einem fleißigen, verlässlichen Hausmeister, fühle mich in meiner Wohnung sehr wohl. Wichtig für die meist älteren Mieter ist die Nähe von Arztpraxis, Physiotherapie, Apotheke, Sparkasse und Supermarkt, das Vorhandensein eines Fahrstuhles sowie die Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer machen unser Hochhaus trotz aller Mängel, die durchaus zu beheben wären, zu einem nicht nur für ältere Einwohner interessanten und praktischen Wohnquartier."

Mehr im Lokalteil

Karin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Feuerwerk(er) macht seinem Namen Ehre: Zur traditionellen Produktpräsentation des Liemehnaer Spezialisten Uwe Winkler am Rande des Dorfes der Gemeinde Jesewitz rollten sehr viele Autos.

21.10.2012

Rock von Alternative über Classic, Fun bis Punk, dazu Theater-Soul und Rhythm-Pop – am Sonnabend ist im Bürgerhaus Eilenburg das musikalische Spektrum so breit wie selten und der Abend lang.

17.10.2012

Auf dem Weg von der Schule ins Erwerbsleben ergibt sich in Mittel- und Förderschulen des Landkreises ein recht widersprüchliches Bild. Zum einen freuen sich über 90 Prozent der Absolventen auf das, was kommt.

17.10.2012
Anzeige