Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Peter Stapel ist neuer Leiter der Sternwarte
Region Eilenburg Peter Stapel ist neuer Leiter der Sternwarte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 19.08.2011
Anzeige

. Auch die öffentlichen Veranstaltungen, die besonders gern von Familien genutzt werden, werden dreimal in der Woche nicht nur publiziert, sie bekommen auch entsprechende Resonanz. „Es hat mich richtig überrascht, wie groß das Interesse ist", zeigt sich Peter Stapel, der sich hier seit dem 1. Juli als neuer Leiter der Einrichtung der Kreisvolkshochschule einarbeitet, erstaunt. Es sei zwar auch schon vorgekommen, dass nur sechs Personen vor der Tür standen. Aber wenn gar 20 in den aktuellen Sternenhimmel gucken wollen, dann wird es schon richtig eng im Planetarium. Der Nachmittag – gestern hieß es Erde ruft Pegasus, bitte melden – beginnt vor dem Blick in den aktuellen Sternenhimmel meist mit einem Vortrag zu verschiedenen Themen, die vor allem auf Kinder zugeschnitten sind. „Deshalb nutzen viele Großeltern aus der Region, die in den Ferien ihre Enkel bei sich zu Gast haben, gern unser Programm, das angesichts des wechselhaften Wetters in diesem Sommer sicher besonders willkommen war", hat Stapel erfahren.

Karin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpON3bEj20110818161358.jpg]
Eilenburg. In zwei bis zweieinhalb Wochen wollen Lars Klingner und Heiko Dinter, Fliesenleger der Firma Oppermann Bau GmbH in Halle, mit ihren Arbeiten in der Eilenburger Schwimmhalle fertig werden.

18.08.2011

Bei einem missglückten Überholmanöver auf der S11 bei Eilenburg ist ein 19-Jähriger schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstagabend mitteilte, war der Fahrer aus noch ungeklärter Ursache am späten Nachmittag zwischen dem Abzweig Mörtitz und der Siloanlage nach links von der Fahrbahn abgekommen.

16.08.2011

[image:php7sGvmL20110815182434.jpg]

Klitzschen. „Helfen in Not ist unser Gebot" – so steht es in goldenen Lettern auf dem roten Samt des neuen Traditionsbanners der Freiwilligen Feuerwehr Klitzschen.

15.08.2011
Anzeige