Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pflanzen für die Eilenburger Kinderstadt – im Sommer wird geerntet

Workshop Pflanzen für die Eilenburger Kinderstadt – im Sommer wird geerntet

Zur Eilenburger Kinderstadt gehört in diesem Jahr auch der Gartenbau. Damit in der ersten Sommerferienwoche auch wirklich etwas zu ernten ist, haben die künftigen Bewohner jetzt schon mal unter fachkundiger Anleitung die Hochbeete bepflanzt. Diese stehen am Jugendtreff Just, wo die Kinderstadt im Sommer aufgebaut wird. Und sie hatten ein arbeitsreiches Vorleben.

Gertrud Stier zeigt den Kindern, wie die Kräuterspirale bepflanzt wird.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. Grünes für die Eilenburger Kinderstadt 2017: Salat, Erdbeeren, Tomaten, Kartoffeln setzten die künftigen Bürger in zwei Hochbeete am Jugendtreff Just. Diese sind auf originelle Art und Weise entstanden. Die Erde wurde in zwei ausgediente und mit Bohrungen versehene Schutt-Container gefüllt, die Remondis Eilenburg zur Verfügung stellte. Die Metall-Behälter bekommen auf ihre alten Tage noch eine schöne Aufgabe. Und sie erhalten später auch noch einen bunten Anstrich.

Station am Just-Treff

Nachdem die Kinderstadt 2015 an der Grundschule Ost und 2016 am Mehrzweckgebäude an der Halleschen Straße aufgebaut war, ist sie diesmal am Just zu finden. Dort kamen die künftigen Bewohner auch schon zu den ersten Vorbereitungs-Workshops zusammen. Amy Sauer und Leonie Thiele, beide neun Jahre jung, gehören dazu. „Dann können wir das essen“, stellten die beiden fest, während sie die Pflanzen von den Töpfen befreiten. Getrud Stier zeigte, wie es geht. Remondis hatte auch für fachliche Unterstützung gesorgt und die Diplom-Gartenbauingenieurin mit ins Boot geholt. Sie erstellte die Pflanzpläne und erklärte den Kindern, wie eine Kräuterspirale angelegt wird.

Stabile Hochbeete

„Wir hatten bereits Hochbeete hier, aber die Umrandungen aus Holz sind aber mittlerweile zerfallen“, berichteten die Just-Sozialpädagogen André Steinert und Sven Wildberger. Mit der neuen Lösung werden die Beete dem Treff auch nach der Kinderstadt-Woche zur Verfügung stehen. Auf alle Fälle würde das Ferienprojekt ohne Partner nicht funktionieren. „Für unsere Kinderstadt brauchen wir verlässliche Unterstützer, sonst reichen die zur Verfügung gestellten Mittel nicht“, erklärte Wildberger. Immer freitags wird die Kinderstadt nun in der offenen Werkstatt vorbereitet. „Wir haben uns schon in Gruppen aufgeteilt und Regeln überlegt“, erzählten Amy und Leonie. „Eine davon heißt: keine Handys. Denn sonst spielen alle ständig damit.“

Von Heike Liesaus

Eilenburg windmühlenstraße 12 51.46998 12.659
Eilenburg windmühlenstraße 12
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr