Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pläne für neuen Einkaufsmarkt in Eilenburg sorgen für Wirbel

Sind zwei einer zu viel? Pläne für neuen Einkaufsmarkt in Eilenburg sorgen für Wirbel

Bekommt Eilenburg jetzt zwei neue Einkaufscenter? Die neuen Eigentümer des Areals an der Schondorfer Mark wollen jedenfalls einen neuen Markt ansiedeln. Im schlimmsten Fall könnte jetzt aber Edeka wieder einen Rückzieher machen, dann gingen der Kommune 2,3 Millionen Euro verloren.

An der Schondorfer Mark wollen neue Eigentümer, zu denen Uwe Hillemeyer und Burkhard Theyssen (Zweiter und Dritter von links) gehören, einen neuen Vollsortimenter auf der ehemaligen Marktkauffläche ansiedeln.
 

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg.  
 Die neuen Eigentümer des Einkaufszentrums Schondorfer Mark wollen jedenfalls einen Supermarkt ansiedeln. Eröffnung im Frühjahr 2017. Aber auch die Stadtverwaltung sieht keinen Grund, von den Plänen für den Standort Ziegelstraße, wo Edeka einen Supermarkt plus Baumarkt errichten will, abzurücken. Baustart Ende 2016. „Wir halten knüppelhart zu unserer Entscheidung“, betont Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos). Die Ansiedlung von Edeka stehe nicht zur Disposition. Dass das Ringen um einen Nachfolge-Mieter auf der Marktkauffläche vergeblich blieb, sei nun mal nicht allein dem „sehr eigenen Verhandlungsgeschick der damaligen Eigentümer“ geschuldet. „Die Entwicklung des Handels hat sich in den letzten Jahren gewandelt. So große Verkaufsflächen, wie Marktkauf aufwies, sind heute nicht mehr gefragt. Dazu ist ein Standort am Stadtrand nicht mehr zeitgemäß“, erklärt Wirtschaftsförderer Heiko Leihe. 7000 Quadratmeter, die Marktkauf belegte, seien heute nicht mehr an einen Vollsortimenter zu vermieten. Zum Vergleich: Edeka will einen Markt mit maximal 3500 Quadratmetern Verkaufsfläche bauen.

Knackpunkt bei der Wiederbelebung des Standortes Schondorfer Mark war die Ansiedlung von sogenannten Filialisten. „Doch für kleinere Verkaufsläden besteht kein Baurecht und es ist nicht zu erwarten, dass es erteilt wird, denn das würde den Handel in der Innenstadt gefährden“, erläutert Leihe. Außerdem sei der neu entwickelte Standort an der Ziegelstraße attraktiv. Dafür bewarben sich sieben Investoren. Die Stadträte wiederum hätten sich wegen des hochwertigen Angebots für Edeka entschieden. Das Baurechts-Verfahren sei weit vorangeschritten. „Die Gleise sind gelegt, der Zug rollt. Sicher ist, dass Edeka sich in Eilenburg ansiedeln will. Eher unsicher, dass ein Nachnutzer an der Schondorfer Mark einsteigt“, so Leihe. Das sieht der neue Eigentümer anders. Dessen Angaben zufolge gibt es bereits zwei Bewerber.

Lässt sich Edeka jetzt von den neuen Entwicklungen beeinflussen, macht gar einen Rückzieher? Eine entsprechende Anfrage hat das Unternehmen am Freitag nicht mehr beantwortet. Eine Nichtabwicklung des Grundstücksgeschäftes – der Vertrag mit der Stadt ist noch nicht unterzeichnet – würde allerdings ein Loch in den Haushalt reißen: 2,3 Millionen Euro will Edeka fürs Grundstück zahlen. Um Investitionen wie den Hortbau in Ost nicht zu gefährden, hatte die Kämmerei aber eine Sicherung eingebaut. Die Stadt würde dann einen Kredit aufnehmen.

Von Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
17.10.2017 - 14:28 Uhr

Spieler von Roter Stern Leipzig sind beim Auswärtsspiel am Sonntag in Schildau bespuckt und beleidigt worden. Der TSV-Vorstand sieht eine Mitverantwortung bei den Messestädtern.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr