Volltextsuche über das Angebot:

-4 ° / -10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Prozessauftakt im Mordfall Corinna: Keine Zweifel an der Schuld

Prozessauftakt im Mordfall Corinna: Keine Zweifel an der Schuld

Kein Wort der Entschuldigung oder gar Reue - stattdessen Schweigen. Der mutmaßliche Mörder der neunjährigen Corinna aus Eilenburg, Lutz-Peter S., hat sich zum Prozessauftakt am Leipziger Landgericht am Freitag nicht selbst zur Tat geäußert.

Leipzig. Noch Minuten vor Verhandlungsbeginn versuchte die Mutter des Angeklagten, ihren Sohn davon zu überzeugen, auszusagen. Der 39-Jährige sollte eine von ihr geschriebene Entschuldigung verlesen: "Sonst wird nichts besser." Stefan Costabel, Verteidiger von S., lehnte den Brief jedoch ab, stellte aber gleichzeitig eine Erklärung seines Mandanten an einem der kommenden Prozesstage in Aussicht.

S. betrat kurz darauf mit stoischer Miene, den Blick auf den Erdboden gelenkt, den Gerichtssaal. Während der Verhandlung verharrte er nahezu bewegungs- und emotionslos, den Kopf auf den linken Arm gestützt. Auch als die sechs Polizeibeamten im Zeugenstand erstmals öffentlich über Details der Tat sprachen und aus seinem Geständnis zitiert wurde.

Nachdem sich Corinna gegen seine intimen Berührungen wehrte, habe er dem Mädchen erst vor den Brustkorb geschlagen, die Neunjährige erwürgt und sich an ihr vergangen, als sie schon tot war. Als einer der Polizisten, der dabei war als das Mädchen gefunden wurde, mit dem Richter die Bilder der Leiche in Augenschein nahm, brach er in Tränen aus. "Ich habe während meiner Arbeit schon viele Leichen gesehen, aber das war das Schlimmste, was ich je gesehen habe", sagte der 51-Jährige mit belegter Stimme.

Ob der Alkoholiker S. während des Verbrechens betrunken war, spielte gestern nur eine untergeordnete Rolle. Staatsanwalt Ulrich Jakob sagte zu Beginn lediglich: "Der Beklagte war zwar angetrunken, ohne dass dieser Zustand entscheidenden Einfluss auf ihn oder die Tat gehabt hätte."

Zweifel an der Schuld von S. bestehen nicht, auch wenn das für den 31. März erwartete Urteil noch aussteht. Selbst Verteidiger Costabel räumte dies ein: "Allerdings ist während des Verhörs meines Mandanten einiges nicht normal gelaufen." Damit bezog sich Costabel auf die Befragung von Lutz Peter S. in der Nacht des 29. Juli. Dabei hatte der mutmaßliche Mörder 2,4 Promille Alkohol im Blut. Die Polizeibeamten, die ihn verhörten, sagten jedoch aus, keinerlei Ausfallerscheinungen bei ihm erkannt zu haben. Außerdem fühlte sich S. auf Nachfrage durchaus in der Lage, verhört zu werden. Der Staatsanwalt hatte den Beamten für diesen Fall die Befugnis erteilt, sofort mit dem Mann zu reden.

Mit seiner Strategie versucht Costabel eine Sicherheitsverwahrung seines Mandanten zu verhindern, die sich an dessen mögliche Haftstrafe anschließen könnte. Speziell will er darauf hinaus, dass S. keine pädophilen Tendenzen erkennen lässt, wie ein psychologisches Gutachten ergeben habe, das an den folgenden Verhandlungstagen zum Tragen kommt und seiner ersten Aussage teilweise widerspricht. Da hieß es, er habe schon längere Zeit das Bedürfnis gehabt, ein Kind zu missbrauchen. "Ich kenne das psychologische Gutachten. Außerdem ist der Angeklagte nicht wegen Sexualdelikten vorbestraft", sagte auch Ina Alexandra Tust, die Anwältin von Corinnas Mutter. Sie glaube deshalb nicht, dass eine Sicherheitsverwahrung angeordnet werde.

Johannes David

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
25.02.2018 - 18:02 Uhr

Mit 0:1 muss sich der Rote Stern gegen den FSV Krostitz zum Rückrundenauftakt geschlagen geben. Der Siegtreffer für die Gäste fiel erst in der Schlussphase etwas glücklich.

mehr
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr