Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Quecksilberalarm in Eilenburg – Panne bei Wartungsarbeiten in Papierfabrik
Region Eilenburg Quecksilberalarm in Eilenburg – Panne bei Wartungsarbeiten in Papierfabrik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 03.12.2016
Das Werk von Stora Enso in Eilenburg.  Quelle: Alexander Prautzsch
Anzeige
Eilenburg

 Großeinsatz der Feuerwehr in Eilenburg. Am Sonnabendmorgen ist in der Papierfabrik Stora Enso vor den Toren der Stadt Quecksilber ausgetreten. „Eine Firma war mit der Wartung von Geräten beschäftigt“, berichtete der stellvertretende Kreisbrandmeister Kay Kunath. Durch eine Panne sei kurz nach 9 Uhr das giftige Metall ausgetreten und habe sich in Form von kleinen Kugeln über einen Fahrstuhlschacht auf vier Etagen des Werks verteilt und habe gefährliche Dämpfe abgegeben.

Neben der Freiwilligen Feuerwehr Eilenburg sei auch der Gefahrgutzug Delitzsch mit zusammen rund 45 Kameraden vor Ort gewesen. „Wir haben in Schutzanzügen truppweise mit der Grobreinigung begonnen“, sagte Kunath. Alle 20 Minuten seien die Einsatzgruppen wegen der Belastung getauscht worden.

Nach Angaben des Vize-Kreisbrandmeister haben seine Kollegen mit einem Nass-Sauger die Kugeln wieder eingesammelt und anschließend in einen dichten Behälter gefüllt. Wie viel genau ausgetreten ist, konnte Kunath nicht beziffern. „Man konnte mit den Kugeln aber ein Gurkenfass auf dem Wochenmarkt füllen“, stellte er einen Vergleich an.

Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr sei die Lage bei Zeiten im Griff gewesen. Verletzt worden sei niemand, auch Anwohner waren nicht in Gefahr. Die Produktion musste ebenfalls nicht gestoppt werden. Wegen des Wochenendes seien nur wenige Mitarbeiter vor Ort gewesen. Nach der Feuerwehr übernahm eine Spezialfirma für Umwelttechnik die Restarbeiten.

Von Matthias Roth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bund wird die Sanierung der Orgel in der Kirche in Krippehna mit 86 500 Euro fördern. Nach Angaben des nordsächsischen Bundestagsabgeordneten Marian Wendt (CDU) hat der Haushaltsauschuss des Bundestages die Mittel im Rahmen des Orgelsanierungsprogramms aus dem Etat der Beauftragten für Kultur und Medien freigegeben.

03.12.2016

Seit zwei Jahren kämpfen der Eilenburger Jugendstadtrat und das Haus VI für eine Skateranlage. Noch sind die Genehmigungen nicht da. Trotzdem soll noch bis zum Jahresende Sichtbares entstehen: Ein transportables Element soll aus Holz gezimmert werden. Das hat sich Ron Bräunig gemeinsam mit den Teilnehmern des jüngsten Skater-Workshops vorgenommen.

02.12.2016

In Hainichen bei Eilenburg sorgen sich die Einwohner weiter um den Hochwasserschutz. Geplant ist ein Flügeldeich, doch noch ist nicht abzusehen, wann der kommt. Die Bürger hoffen und bangen. Und sie wundern sich, dass es in anderen Gemeinden an der Mulde viel schneller mit dem Hochwasserschutz geht.

01.12.2016
Anzeige