Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Quiekender Nachwuchs im Tierpark
Region Eilenburg Quiekender Nachwuchs im Tierpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 24.03.2017
Mangalitza-Sau Brunhild mit vier geworfenen Ferkeln. Voraussichtlich Ende März treten sie ihren Streicheldienst im Eilenburger Tierpark an. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Eilenburg

Bei den Mangalitza-Schweinen im Eilenburger Tierpark wuseln seit Kurzem 18 Ferkel im Stroh. Eber Alf hat damit nach 2015 und 2016 bereits zum dritten Mal für quiek-lebendiges Treiben im Haustierhaus gesorgt. Die Ferkel von zwei Sauen werden schon in wenigen Tagen durch das Gehege laufen. Spätestens Ende März wird ihre Neugier so groß sein, dass sie auch das für die Besucher zugängliche Streichelgehege erkunden. Damit heißt es dann im Tierpark: Frühjahrszeit ist Streichelzeit. Eine dritte Sau erwartet ebenso Nachwuchs.

Der Eilenburger Tierpark, im Frühjahr traditionell ein Magnet für alle, die einfach nur raus in die Natur wollen, bietet aber auch einen meckernden Grund für einen Besuch. Denn das junge Zicklein, das bereits kurz nach Neujahr das Licht der Welt erblickte, hat seit wenigen Tagen Spielgefährten. Damit meckert der Beweis, dass aus dem Böckchen, der im Juli vorigen Jahren gemeinsam mit vier jungen Ziegen an die Mulde zog, inzwischen ein richtiger Bock geworden ist. Weitere Zicklein werden in den nächsten Tagen erwartet. Auch am Ziegengehege gibt es ein angeschlossenes Streichelabteil.

Der Eilenburger Tierpark, der im vergangenen Jahr mit 66 800 Besuchern so viele wie noch nie in seiner fast 60-jährigen Geschichte zählte, setzt damit auch 2017 auf sein bewährtes Konzept, möglichst viele Begegnungen zwischen Mensch und Tier zu ermöglichen.

Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für sechs Vereine gibt die Aktion „Angestupst“ von Sparkasse Leipzig und LVZ Anschub, um Projekte zu starten. Jetzt kamen die Gewinner in Eilenburg zusammen und freuen sich über das Geld für ihre jeweiligen Vorhaben.

15.09.2017

Das Netzwerk gegen häusliche Gewalt kam jetzt in Eilenburg zusammen. Das Anliegen: Helfer wollen Aufmerksamkeit für die Problematik, aber auch für ihre Angebote. Und sie wollen sich auch gegenseitig kennenlernen. So stellten sich in diesem Rahmen die Organisatoren einer Männerschutzwohnung vor.

24.03.2017

Aus Robinienholz mit Rutsche, Kletternetz und Reckstange: Die Hort-Kinder der Grundschule können sich jetzt an einer neuen Spiel-Anlage austoben, die extra für sie entworfen wurde. Sie vervollständigt das Gelände, das im vorigen Jahr extra für den Hort neu angelegt wurde.

23.03.2017
Anzeige