Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Quietschende Reifen und filmreife Stuntshow im Eilenburger Stadion
Region Eilenburg Quietschende Reifen und filmreife Stuntshow im Eilenburger Stadion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:26 03.10.2016
Nichts für Anhalter mit schwachen Nerven – die Korthoff-Familie präsentierte in Eilenburg atemberaubende Stunts und hinterließ ein begeistertes Publikum. Quelle: Foto: Steffen Brost
Anzeige
Eilenburg

Motorradsprünge über meterhohe Rampen, Freestyle-Jumping-Fahrten mit Pkws auf nur zwei Rädern, tonnenschwere Monstertrucks, reißendes Blech und verbranntes Gummi - all das bekamen gestern Vormittag die rund 200 Besucher bei der Korthoff-Stuntshow am Eilenburg Ilburg-Stadion zu sehen und zu riechen. In ihrer Stuntshow „Dynamite auf Rädern“ brachten Sabrina, Patrick, Gitano, Ricardo und Bernado Korthoff sogar tonnenschwere Lkw in Schräglage. „Uns gibt es bereits in der vierten Generation. 1974 hat das alles angefangen. Seitdem touren wir jedes Jahr zwischen Frühjahr und Herbst durch das Land und zeigen bei 40 bis 50 Shows unser Können“, erzählte Sabrina Korthoff. Die 30-Jährige ist zudem auch noch das einzigsten Stuntgirl Deutschlands, das bei den wagemutigen und spektakulären Stunts dabei ist. Kein Wunder auch, denn seit ihrem dritten Lebensjahr ist die junge Frau immer mit an Bord. Es ging langsam los. Rasende BMW’s die sich im Takt des dröhnendes Basses aus dem Lautsprecher drehen. Dann fahren drei BMW hintereinander auf nur zwei Rädern am Publikum vorbei. Später dürfen sogar ein paar Damen und Kinder mitfahren. Dann setzen die Fahrer zur nächsten Showeinlage an. Wieder ein BMW, wieder auf zwei Rädern. Diesmal stehen die Artisten auf dem Fahrzeug. Die Zuschauer belohnen mit viel Applaus.

Nach der Pause fliegen Motorräder über meterhohe Rampen und die riesigen Monstertrucks kamen zum Einsatz. Das Publikum johlt, als das tonnenschwere Geschoss von einem ausgedienten Kleinwagen nur noch ein plattes Stück Bleck übrig lässt. Den Zuschauern gefiel das ausgefallene Spektakel. „Wir sind extra aus Bad Düben gekommen, weil mein kleiner Sohn die Monstertrucks auf einem Plakat gesehen hat. Für uns war das hier sehr interessant“, sagte Patrick Meier. Zur Korthoff-Familie gehören mittlerweile 25 Frauen und Männer. Viele entstammen mehreren Schaustellerbetrieben aus allen Teilen der Welt.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Freudige Nachricht für die Eilenburger Kinder- und Jugend-Arche. Die Existenzs des Zentrums ist auch über 2017 hinaus gesichert. Die Einrichtung ist jetzt ins Bundesprogramm Mehrgenerationenhäuser aufgenommen.

02.10.2016

Zwei Pkw sind am Samstagnachmittag auf der B87 in eine Kuhherde gerast, die offenbar ihre Einzäunung durchbrochen hatte. Alle Fahrzeug-Insassen wurden schwer verletzt.

03.10.2016

Die CDU Nordsachsen hat am Freitagabend im Eilenburger Bürgerhaus den Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 151 nominiert. Die Mitglieder schicken Marian Wendt (31) ins Rennen, der bereits das Bundestagsmandat inne hat und der einzige Bewerber war.

02.10.2016
Anzeige