Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Reifenstapel brannte lichterloh – Feuer beschädigt Autowerkstatt
Region Eilenburg Reifenstapel brannte lichterloh – Feuer beschädigt Autowerkstatt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 06.05.2017
Vermutlich Brandstiftung: Ein Reifen- und Holzstapel an einer Werkstatt in Mockrehna brannte lichterloh. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Leipzig

Im sächsischen Mockrehna bei Eilenburg stand in der Nacht zu Samstag ein Reifenstapel an einer Autowerkstatt lichterloh in Flammen. Das Feuer griff auch auf die angrenzende Halle über. Vermutlich haben Unbekannte den Stapel aus alten Reifen und Holz vorsätzlich in Brand gesteckt, so die Polizei am Samstag auf Anfrage. Das Feuer habe immensen Schaden angerichtet.

Das Feuer hätte ohne den Einsatz von rund 50 Feuerwehrleuten an der angrenzenden Werkstatt noch deutlich größeren Schaden anrichten können. Quelle: Frank Schmidt

Gegen Mitternacht wurde der Brand über die Leitstelle der Polizei in Leipzig bekannt. Mehrere Freiwillige Feuerwehren in der Region rückten aus und kämpften schließlich mit mehr als 50 Mann gegen die Flammen. Rund zwei Stunden waren die Kameraden im Einsatz, bis sie das Feuer unter Kontrolle hatten.

Nach ersten Schätzungen der Polizei sind zigtausende Euro Schaden entstanden, die Summe liege im fünfstelligen Bereich. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei wegen Brandstiftung und prüft auch, ob der Reifenstapel mit Brandbeschleuniger bearbeitet worden ist.

Von lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch im Landkreis Nordsachsen wird die Konkurrenz der Jugendweihe-Anbieter härter, worunter vor allem der Sächsische Verband für Jugendarbeit und Jugendweihe als langjähriger Platzhirsch leidet. 700 Teilnehmer zählt der Verband in diesem Jahr, im vergangenen waren es 950.

06.05.2017

Im Eilenburger Jugendtreff Just konnten dieser Tage Kinder, die schon immer im Stadtteil wohnten, gemeinsam mit Altersgenossen, die erst neu dort sind, unter anderem weil sie ihre Herkunftsländer mit ihren Familien verlassen mussten, basteln und bauen. Das Projekt „1+1 macht 3“ brachte alle miteinander ins Gespräch.

06.05.2017

Die Eilenburger Polizei warnt vor einem Trickdieb, der sich als Trödelsammler ausgibt. Hintergrund ist ein Fall, der sich am Donnerstag in der Muldestadt ereignete. Am Mittag hatte ein Unbekannter bei einer 71 Jahre alten Frau geklingelt, der sich vermeintlich für Trödel interessierte – Fotos, Geschirr, Schmuck und sonstige antiquarische Gegenstände.

05.05.2017
Anzeige