Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Richtfest in der Eilenburger Martinstraße

Neues Wohnhaus Richtfest in der Eilenburger Martinstraße

Neues Wohnen nah am Eilenburger Stadtzentrum: Die Landbau AG errichtet in der Martinstraße ein Haus mit sechs Wohnungen. Jetzt wird am Dachstuhl gehämmert. Im Juli soll das Gebäude fertig sein.

Michel Tauchnitz und seine Zimmerer-Kollegen vom Eilenburger Landbau arbeiten am Dachstuhl des Gebäudes in der Martinstraße 12/13.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. Goldgelbes Holz leuchtete am Freitag in der Martinstraße 12/13 in Eilenburg über grauweißen Mauersteinen. Aus zig Balken setzten Zimmerer Michael Tauchnitz und seine Kollegen den Dachstuhl fürs neue Wohnhaus zusammen. Ralf Schreiber strahlte Zufriedenheit aus: „Das läuft. Im Dezember haben wir angefangen, im Juli werden wir fertig“, so der Vorstand der Landbau AG, die den Bau errichtet, und hier neben Firmen aus der Region auch ihre eigene Zimmererabteilung einsetzen konnte.

Die Stadt Eilenburg hatte einen Teil des Grundstücks 2002 mit Mitteln der Stadtsanierung erworben, um es 2013 gemeinsam mit dem stadteigenen Flurstück als Baugrund auszuschreiben. Die Landbau AG griff zu. Nun erfolgt tatsächlich auf dem zirka 700 Quadratmeter großen Areal der Lückenschluss in der Straßenfront. „Und das in einer tollen Lage“, zeigte Ralf Schreiber. Von den oberen Wohnungen geht der Blick bis zu den Muldewiesen, wo gerade die Schafe grasen. Und zum Stadtzentrum ist’s auch nicht weit.

Sechs Zwei-Raum-Wohnungen, 60 bis 70 Quadratmeter groß, entstehen. „Einige Interessenten haben wir schon“, sagte der Landbau-Vorstand. Bis Ende April will er die Vermietung unter Dach und Fach zu haben. Bereits unter dichtem Dach soll am Donnerstag auch das Richtfest gefeiert werden. Selbst die Fenster sollen bis dahin drin sein. „Um diese Jahreszeit ist das besser. Wir wollen ja nicht frieren“, herrschte einhellige Meinung auf der Baustelle.

Die Landbau AG errichtete und sanierte in den vergangenen Jahren bereits mehrere Objekte, unter anderem am Jahnplatz und in der Dorotheenstraße in Eilenburg. „Das ist unser vierter Neubau“, erklärte Ralf Schreiber. „Die Erfahrungen konnten wir hier bei der Gestaltung der Grundrisse einfließen lassen.“

Von Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr