Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Rinckart-Singschule bringt Musical auf die Bühne
Region Eilenburg Rinckart-Singschule bringt Musical auf die Bühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 02.07.2015
Anzeige
Eilenburg

Thomas Riegler hat das Singspiel über eine 3000 Jahre alte Geschichte über die Sehnsucht nach Freiheit komponiert. Ein Stoff, mit dem sich schon viele auseinandersetzten. Auch Georg Friedrich Händel schuf ein Oratorium.

"Wir üben seit März", berichtet Lena Ruddies, die Kantorin der Rinckart-Kirchgemeinde. Zehn Kinder der Rinckart-Singschule machen im Musical mit. Weitere sieben junge Tänzer aus der Kreismusikschule sind ebenfalls dabei. Schließlich passiert schon in der Eingangsszene eine Menge: Die Israeliten haben es gerade mächtig satt. Sie werden in Ägypten wie Sklaven behandelt.

Die Geschichte hat Komponist Riegler fantasievoll mit Elementen aus Pop, Jazz und Klassik in Töne gesetzt. Da ist Witz dabei, ein wenig Schauer, mal geht es dramatisch und dann wieder gefühlvoll zu. Und so hat sich auch der sechsjährige Max extra um die Rolle als Antreiber beworben. Und nun läuft der Knirps mit der kleinen Peitsche vor den anderen Darstellern herum: "An die Arbeit faules Pack!" Die derart angesprochenen lassen sich davon jedoch nicht besonders beeindrucken und werfen ihm die Pappkartons, die das Pyramidenbaumaterial symbolisieren, vor die Füße. Der Pharao, den Jonas Hickmann darstellt, reagiert grausam darauf. Er erlässt den Befehl, alle Neugeborenen der Israeliten töten zu lassen, damit sich dieses aufsässige Volk nicht weiter vermehrt. So beginnt die Geschichte, in der aus der Not heraus ein Kind ausgesetzt wird, das Moses heißt, in der die zehn Plagen ausgesandt werden und schließlich das "gelobte Land" gefunden werden soll.

Wie dieses Musical die Kinder gemeinsam mit Andreas Hammermann an der Posaune, Cornelia Junge an der Violine und Lena Ruddies am Klavier in Szene setzen, ist am Sonntag zu erleben. Eintritt wird nicht verlangt, aber ein Beitrag zur Förderung der Kirchenmusik erhoben. Die pflegt nicht allein die Rinckart-Singschule, in der Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren mitmachen könnten, sondern auch der Jugendchor, in dem die bis 25-Jährigen singen, und die Rinckart-Kantorei. Außerdem treffen sich unterm Dach des Gemeindehauses der Flötenkreis und die Rinckart-Bläser zu ihren Proben. Mitstreiter, so steht es auf der Rückseite des Programm-Flyers, sind gern gesehen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.06.2015
Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Klein, aber oho: So haben sich am Wochenende die zur Stadt Eilenburg gehörenden Dörfer Behlitz und Pressen präsentiert. Sie feierten 675 Jahre Ersterwähnung.

01.07.2015

An der Bushaltestelle Nordring in Eilenburg warteten Samstag die Kids der Hip-Hop-Tanzgruppe Eilenburg. Als der Bus kam, staunten sie nicht schlecht. Der Fünfzigsitzer wurde von der Moderatorin Jess des Kinderkanals KiKa gesteuert.

01.07.2015

Grund zum Feiern gibt es heute in Doberschütz: Das Unternehmen Heimdecor Doberschütz GmbH ist seit 25 Jahren auf dem Markt. Das Familienunternehmen und dessen Geschäftsführer Jürgen (46) und Siegfried Donath (54) sind seit 1977 weit über Doberschütz hinaus bekannt und stehen für das fachgerechte Verlegen von Bodenbelägen.

30.06.2015
Anzeige