Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Ritter kämpfen um den Stein der Weisen
Region Eilenburg Ritter kämpfen um den Stein der Weisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 28.06.2010
Anzeige

. Rüstungen bersten scheppernd unter der Wucht des Kampfes. Mit Lanzen und Schwertern reiten stolze Ritter auf ihren prächtig geschmückten Streitrössern über den Platz, um ihre Tapferkeit unter Beweis zu stellen. König Kuno der I. hat seine Herolde ins Land geschickt, um zum mittelalterlichen Turnier nach Wedelwitz bei Eilenburg zu rufen. Dem Sieger ist nicht nur die Gunst der Prinzessin gewiss. Sein Lohn wird der Stein der Weisen sein.

Noch sind die Ritterspiele nur hartes Training. Doch am kommenden Freitag wird es ernst. Dann strömen bei der Entdeckertour kleine Knappen und Burgfräulein ins Pferdehoftheater nach Wedelwitz, um ihre Favoriten anzufeuern.

Jeweils 13 und 16 Uhr finden am 2. Juli die Ritterspiele statt, die Pia Lambracht als Autorin und Uwe Lach, Schauspieler und Leiter der Dresdner Theaterschule Pegasus, in eine spannende Geschichte eingebettet haben. Es geht um den Stein der Weisen, den König Kuno I. dem besten Ritter des Turniers aushändigen wird. Und es geht um die Gunst der schönen Prinzessin Maria.

Jürgen Haase vom Dresdner Zwinger Trio als Hofmarschall und der Publikumsliebling der Landesbühnen Sachsen Herbert Graedtke als alternder König werden entscheiden, welcher Ritter sein Geschick beim Lanzenstechen, Bechergreifen und „Köpfeschlagen“ am besten unter Beweis stellt. Zu erleben sind natürlich auch die stolzen Rösser der Tierschule Dietmar Telligmann, die seit 14 Jahren begehrte Film- und Fernsehhelden sind und die Theaterbühnen im Galopp erobern.

Die kleinen Besucher dürfen sich nach den atemberaubenden Aktionen selbst im Kinderritterturnier oder Bogenschießen ausprobieren und einer Märchenerzählerin lauschen. Wer Lust hat, kann sich auf der Strohhüpfburg austoben oder in der „Maske“ in eine Märchenfigur verwandeln lassen. Wer schon zu Hause Ritterrüstung oder Prinzessinnenkleid anlegt, erlebt einen märchenhaften Ferientag im Pferdehoftheater, der mit einer Feuershow am Abend ausklingt.

Natürlich dürfen sich die Besucher auch in der Wedelwitzer Tierschule von Dietmar und Agnes Telligmann umschauen und die Filmhelden näher kennenlernen. 35 Pferde stehen auf der Koppel und allesamt haben sie schon Bühnen- und Kameraerfahrungen gesammelt. „Hengst Da Capo allerdings ist der absolute Star unter unseren Schauspielpferden“, lobt Dietmar Telligmann seinen Hauptdarsteller. Vor zehn Jahren haben sich die beiden das erste Mal gesehen. „Es war diese sprichwörtliche Liebe auf den ersten Blick“, erinnert sich der Tiertrainer lächelnd. „Als ich das Hengstfohlen auf der Weide sah, wusste ich: das ist er.“ Und wirklich: Da Capo stand mit vier Jahren das erste Mal auf den Brettern, die die Welt bedeuten. „Er kennt keine Angst, erklimmt jede Bühne, geht durchs Feuer und fährt sogar mit dem Fahrstuhl“, lobt Telligmann seinen Star. Inzwischen spielte der Hengst auf Burg Stolpen, der Felsenbühne Rathen, in der Oper Leipzig und der MDR-Geschichte Mitteldeutschlands souverän seine Rollen. Aber auch vier feurige Friesenhengste, die Rentiere Bifi und Knacker, ein Hahn, ein Ochse, zwei Doggen und ein Papagei gehören zur Wedelwitzer Schauspielercrew.

Für die Entdeckertour verwandelt Dietmar Telligmann seine Tierschule ausnahmsweise in einen Streichelzoo. Dann dürfen die Kinder mit Katzen, Schafen, Ziegen, Schweinen und Lamas kuscheln, auf Ponys reiten und mit der Eselskutsche fahren. 13 und 16 Uhr allerdings ruft Kuno I. zum mittelalterlichen Turnier. Dann sollten Kinder, Eltern und Großeltern ihre Plätze im Pferdehoftheater einnehmen.

Kathrin Gerlach

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Naundorf. Dichtes Gedränge herrschte am Wochenende vor den Toren des Dorfes Naundorf. Der Waldsportpark, etwas außerhalb des Ortes gelegen, machte seinem Namen wieder alle Ehren.

27.06.2010

[gallery:500-102080993001-LVZ] Battaune. Das Revier Schöneiche, nahe Battaune, war am Donnerstag Austragungsort der Nordsächsischen Motorsägenmeisterschaft der Forstbezirke Taura und Leipzig.

25.06.2010

[image:phpqztLud20100624194827.jpg]
Eilenburg. Dem 1:0-Sieg der Deutschen gegen Ghana bei der Fußball-WM in Südafrika folgte eine unruhige Nacht für Eilenburgs Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei.

24.06.2010
Anzeige