Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Sächsische Tourenfahrer lassen sich vom Wetter nicht die Tour vermiesen
Region Eilenburg Sächsische Tourenfahrer lassen sich vom Wetter nicht die Tour vermiesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 06.06.2017
Vom Regen am Sonnabend ließen sich die meisten Biker nicht von der Feierstimmung abbringen. Quelle: Fotos: Anke Herold
Anzeige
Schöna

Mit Coloure oder Patch, tätowiert oder nicht, als Einzelkämpfer oder mit Club am vergangen Pfingstwochenende trafen sich Interessierte der Bikerszene in Schöna. Die Sächsischen Tourenfahrer hatten ein umfangreiches Programm für ihre Gäste organisiert, denn das Event lockte jedes Jahr hunderte Motorradfans an. Bei den beliebten Bikerspielen am Samstag und Sonntag maßen sich Männer, Frauen und Kinder in Kraft und Geschicklichkeit. Oberste Priorität hatte natürlich der Spaß. 11,7 Sekunden lang hielten sich der zehnjährige Nils, beim beliebten Bullenreiten auf einem schwingenden Bierfass. Hier war das Tragen von Helm nebst Handschuh Pflicht und das Festhalten mit nur einer Hand die Regel. „Ich habe mich den ganzen Tag darauf gefreut. Es war gar nicht so einfach, aber es hat ganz viel Spaß gemacht“, berichtet der mutige Reiter stolz. Der längste Ritt unter den Männer dauerte fast 15,7 Sekunden und bei den Frauen gute 14 Sekunden. Trotz des inzwischen einsetzten Regens ließen sich die Biker die beliebte Phonmessung nicht entgehen. Hier gewann Tim Jünger aus Weimar den Wettkampf um den lautesten Auspuff. Vizepräsident Matthias Fröhlich moderierte das Spektakel und übergab den Pokal in Form eines Motorrades an den Sieger. Noch am selben Abend wurde Vytaras aus Oslo für die weiteste Anreise mit 1500 Kilometer prämiert. Unter den Frauen legte eine Bikerin des MC Burning Wheels Aurich eine Strecke von 560 Kilometern zurück, um in Schöna dabei zu sein. Das älteste Gefährt kam aus dem Harz. Eine Nimbus, mit einem vier Zylinder Reihenmotor aus dem Jahr 1947 wurde ebenfalls ausgezeichnet. „Männermopeds haben Kickstarter“ kommentiert der Besitzer das gehobene Alter seiner Vehikel.

Vom Wetter ließen sich die Schönaer allerdings nicht beeindrucken, ein großes Zelt und ein Vordach schützten die Besucher vor Wind und Regen. Nur die geplante Ausfahrt am Sonntag fand nicht statt und das dazugehörige Rahmenprogramm wurde kurzer Hand ins Festzelt verlegt. An allen Abenden gab es zwischen den Pokalverleihungen und Showprogrammen jede Menge bikertypische Livemugge.

Von Anke Herold

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sagen und Legenden lagen am vergangenen Sonntag in der Luft im Eilenburger Sorbenturm. Dort drehte es sich um Geschichte und Geschichten. Vor allem Kinder waren eingeladen, sich mit Sagen zu beschäftigen und sich Relikte aus alter Zeit anzuschauen. Unter anderem wurde auch zu einem Malwettbewerb eingeladen.

05.06.2017

Das hatte Jesewitz so nicht erwartet: Dem Entwurf des Flächennutzungsplans für den Gemeindeverband ist die Aussicht auf Genehmigung verwehrt, weil sie ihr neues Wohngebiet zu groß darin ausgewiesen haben. Nun werden Abstriche gemacht.

04.06.2017

Pfingstmontag ist Mühlentag in Nordsachsen. Tausende sind per Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Auto unterwegs. Bundesweit beteiligen sich 1000 Mühlen an der Aktion – im Landkreis sind es 19. Nordsachsen startet offiziell in Zwochau bei Delitzsch.

03.06.2017
Anzeige