Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Schnelles Internet für Doberschütz: Jetzt dauert es doch länger
Region Eilenburg Schnelles Internet für Doberschütz: Jetzt dauert es doch länger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 15.11.2017
Internet per Glasfaser wird es in Doberschütz nun wohl erst ab 2019 geben. Quelle: dpa
Anzeige
Doberschütz

Das ganz schnelle Internet ist nicht ganz so schnell in Doberschütz verfügbar wie noch im Sommer angenommen. Im Juni hatte der Gemeinderat grünes Licht für einen Kooperationsvertrag mit dem Unternehmen Deutsche Glasfaser gegeben.

Nachfrage nicht so groß

Bei optimalem Verlauf hätte sogar bereits in diesen Tagen in Sprotta-Siedlung gebaut werden sollen. Sprotta-Siedlung deshalb, weil das Glasfaser-Hauptkabel von Enviatel, Kooperationspartner von Deutsche Glasfaser, in Eilenburg-Ost quasi vor der Nase anliegt. Von hier will sich das Unternehmen, das ohne Förderung baut, gen Osten vorarbeiten. Doch bisher tat sich nichts. „Im Moment wäre die 40-prozentige Nachfrage-Akzeptanz wohl einfach nicht erreichbar“, sagt Bürgermeister Roiland Märtz (CDU). Das hänge damit zusammen, dass die Telekom in Sprotta-Siedlung und Sprotta erst gute Verträge mit bis zu 100 Mbit verkauft hätte. Die zweijährigen Verträge laufen nun noch bis weit ins Jahr 2018. „Daher haben wir uns mit dem Unternehmen Deutsche Glasfaser verständigt, die Nachfrageerhebung auf April nächsten Jahres zu verschieben. Sie wird dann gleich gemeinsam mit Doberschütz durchgeführt.“

Ab 210 Glasfaser-Technik

Dass dann die nötige Nachfrage besteht, davon geht Märtz aus. „Ab Anfang 2019 sollte es damit in der Gemeinde Internet per Glasfaser geben.“ Unabhängig von diesen Plänen mit der Deutschen Glasfaser bleibt Doberschütz auch am Landkreis-Projekt beteiligt. Allerdings gelten nach derzeitiger Förderlesart in der Gemeinde ohnehin nur ganz wenige Außensatelliten, zum Beispiel die Putenfarm in Sprotta, als unterversorgt. „Hier bleiben wir weiter über den Landkreis dran“, so Märtz.

Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kasse des Vertrauens ist aus dem SB-Kühlschrank, mit dem der Eilenburger Gunter Kahlo regionale und selbst gemachte Milchprodukte anbietet, gestohlen worden. Der Diebstahl, der vermutlich von Kindern begangen wurde, löst auf Facebook nicht allein die Frage nach den Tätern, sondern auch Diskussionen um Vertrauen und Wertevermittlung aus.

14.11.2017
Eilenburg Größere Wohnungen und altersgerechtes Wohnen - EWV plant neues Umbauprojekt in der Eckartstraße

Die Eilenburger Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft (EWV) plant nach dem Umbau des Blockes in der Wallstraße ein nächstes Großprojekt in der Eilenburger Innenstadt. In der Eckartstraße 21-23 soll ein viergeschossiges Wohnhaus komplett saniert werden.

14.11.2017

Jens Weißflog, der Floh vom Fichtelberg, wie ihn früher viele bezeichneten, ist auch in Eilenburg kein Unbekannter. Vor allem bei den Skispringern des hiesigen SV Lok Eilenburg. Am Sonntag war er im Bürgerhaus zu Gast und lockte zahlreiche Fans an.

13.11.2017
Anzeige